Games.ch

Bethesda spendet 1 Million US-Dollar

Für COVID-19-Hilfsaktionen gedacht

News Michael Sosinka

Bethesda Softworks spendet eine Million US-Dollar an verschiedene Hilfsorganisationen, um die Folgen der Corona-Krise abzuschwächen.

Screenshot

Bethesda Softworks, ZeniMax Media und die globale Studiogruppe möchten während der COVID-19-Pandemie mehr tun, als die Gamer mit Spielen zu unterhalten. Das Unternehmen will die Folgen der Krise eindämmen und spendet daher an internationale und lokale Hilfsorganisationen, die sich in ihrer Arbeit COVID-19 widmen. Dafür werden eine Million US-Dollar zur Verfügung gestellt.

Folgende Organisationen werden bedacht

  • 500.000 Dollar gehen an Direct Relief. Diese Organisation hilft dabei, Mitarbeitern im medizinischen Sektor die nötige persönliche Schutzausrüstung zur Verfügung zu stellen.
  • 250.000 Dollar gehen an UNICEF. UNICEF unterstützt Helfer, indem sie ihre Kinder und Familien schützt.
  • 250.000 Dollar gehen an lokale COVID-19-Hilfsorganisationen, die vor Ort Hilfe leisten. Diese Organisationen werden von unseren verschiedenen internationalen Studios jeweils für ihr Umfeld ausgewählt. So können wir fähige Organisationen im Kampf gegen COVID-19 weltweit unterstützen.
Quelle: bethesda.net

Kommentare