Games.ch

Bloodborne

Online- und Offline-Modus bestätigt

News Katja Wernicke

Gegenüber der japanischen DengekiOnline hat Entwickler From Software neue Details zum Action-Rollenspiel „Bloodborne“ bekanntgegeben. Das Spiel der „Dark Souls“-Macher wird im Frühjahr 2015 exklusiv für PlayStation 4 in den Handel kommen.

Screenshot

Im Vergleich zu den vorherigen Spielen des Entwicklers sollen mehr verschiedenartige Animationen das Präsentation von „Bloodborne“ aufwerten. Geschuldet liegt dies vor allem an den grösseren Speicher der PlayStation-4-Konsole. Gleichzeitig lassen sich die Waffen verbessern, wie Director Hidetaka Miyazaki erklärt hat. In welchem Umfang das passiert, ist leider noch nicht bekannt. Da der Spieler zusätzlich die Möglichkeit hat sich zwischen Schusswaffen und Fallen zu entscheiden, entsteht eine grössere Waffenvielfalt.

Im Gegensatz zur „Dark Souls“-Reihe soll der Spieler nicht zu sehr vom Sterben genervt sein, demzufolge ist der Schwierigkeitsgrad vielleicht etwas niedriger. Zudem wird die Strafe, die man erhält, wenn man den Bildschirmtod erreicht, ist noch nicht bekannt und wurde ebenfalls noch nicht festgelegt. Sie soll aber geringer ausfallen, als bei anderen Spielen. Wie Miyazaki sagte, wird „Bloodborne“ offline und online spielbar sein.

Kommentare