Games.ch

Burnout Paradise Remastered mit optionalen Ingame-Käufen

Was steckt dahinter? [Update: Dementi]

News Michael Sosinka

Das frisch angekündigte Rennspiel "Burnout Paradise Remastered" wird offenbar eine Form von optionalen Ingame-Käufen bieten.

Screenshot

Update: "Burnout Paradise Remastered" wird laut EAs Ben Walke keine zusätzlichen Bezahlinhalte oder Mikrotransaktionen bieten. Die optionalen Ingame-Käufe, die im PSN-Store erwähnt werden, sind ein Fehler, heisst es.

Ursprüngliche Meldung: Criterion Games und Electronic Arts haben gestern angekündigt, dass "Burnout Paradise Remastered" am 16. März 2018 für die Xbox One und die PlayStation 4 erscheinen wird. Wie jetzt über den PlayStation Store zu erfahren ist, wird es irgendeine Form von optionalen Ingame-Käufen geben. Was dahinter steckt, ist zwar nicht bekannt, aber es könnte sich dabei um das "Time Savers Pack" handeln, das alle Autos von Anfang an freischaltet. Es könnte aber noch mehr geben.

"Burnout Paradise Remastered" beinhaltet die originale Spiel und acht Add-Ons aus dem "Year of Paradise", einschliesslich einer Erweiterung der befahrbaren Welt mit "Big Surf Island". Die Neuauflage bringt zudem eine Reihe technischer Verbesserungen mit sich, die für eine bessere Grafikqualität mit hochauflösenden Texturen sorgen. Auf der PlayStation 4 Pro und der Xbox One X werden 4K und 60 FPS geboten.

Quelle: PlayStation Store

Kommentare