Games.ch

Crossplay-Matchmaking bei Call of Duty: Modern Warfare

Auf Basis der Eingabemethode

News Michael Sosinka

"Call of Duty: Modern Warfare" unterstützt Crossplay, aber als Konsolen-Spieler mit Gamepad muss man sich keine Sorgen machen, dass man von Maus-Tastatur-Nutzern dominiert wird.

Screenshot

Wie wir wissen, wird "Call of Duty: Modern Warfare" das Crossplay unterstützen, weswegen Spieler mit PC, Xbox One und PlayStation 4 zusammen bzw. gegeneinander antreten dürfen. Jetzt gibt es ein zusätzliches Details zum Matchmaking-System.

Wie bestätigt wurde, basiert das Matchmaking auf der Eingabemethode, die man benutzt. Spieler mit Gamepads werden stets miteinander vermittelt. Das gilt ebenfalls für Spieler, die mit Maus und Tastatur unterwegs sind. Das ist jeweils unabhängig von der Plattform. Wer zum Beispiel auf dem PC mit dem Controller spielt, kommt entsprechend oft mit Konsolen-Spielern zusammen. Controller vs. Maus/Tastatur wird demnach nicht passieren.

"Call of Duty: Modern Warfare" wird am 25. Oktober 2019 für den PC, die Xbox One und die PlayStation 4 erscheinen.

Kommentare