Games.ch

Saison 2 Reloaded-Update für Call of Duty: Black Ops Cold War & Warzone

Viele neue Inhalte & Datei-Grösse wird verringert

News Release-Termin Michael Sosinka

Activision, Treyarch und Raven Software veröffentlichen morgen das "Saison 2 Reloaded"-Update für "Call of Duty: Black Ops Cold War", während "Call of Duty: Warzone" übermorgen versorgt wird. Es sind neue Mehrspieler-Karten, Modi, Ausbruch-Inhalte und mehr enthalten. Ausserdem bekommt "Call of Duty: Warzone" eine reduzierte Dateigrösse spendiert.

Überblick

  • Während CIA Special Officer Russell Adler immer noch vermisst wird und Armistice versucht, die Ausbreitung einer unbekannten Bedrohung in Verdansk einzudämmen, gibt es keinen besseren Zeitpunkt, um in Saison 2 von Call of Duty: Black Ops Cold War und Warzone etwas Verstärkung zu bekommen.
  • Saison 2 Reloaded wird diese Woche in beiden Spielen veröffentlicht und kommt mit neuen Karten, Modi und Features für Black Ops Cold War, zusätzlich zu zwei neuen Operator, dem neuen ZRG 20mm-Scharfschützengewehr und neuen Bundles, die für Warzone verfügbar werden. Besagte Inhalte werden mit den kommenden Updates für Black Ops Cold War am 30. März um 6 Uhr morgens (29. März, 9 PM Pazifische Sommerzeit) und Warzone am 31. März um 8 Uhr morgens (30. März, 11 PM Pazifische Sommerzeit) veröffentlicht.
  • Das alles ist nur die Speerspitze von dem, was der Rest der Saison noch bringen wird. Während Saison 2 Reloaded könnt ihr zahlreiche neue Inhalte für den Zombies-Modus in „Ausbruch“ erwarten, euer Können im neuen „Bauplan Waffenspiel“ beweisen und euch an die Spitze des debütierenden Feuergefecht-Turniers kämpfen.

Neue Mehrspielerkarten

Miami Strike (6v6) (zum Start)

  • Die Sonne geht über Miami Strike auf und kommt mit einem neueren, schlankeren Kartenlayout und komplett neuen Spielmöglichkeiten, verglichen mit der ursprünglichen Nachtausgabe.
  • Eine Oldtimershow hat den Ocean Park Drive übernommen und damit die Strasse vorbei am Paramour Hotel versiegelt. Obwohl es immer noch viele Gelegenheiten gibt, sich auf grosse Distanzen mit anderen zu messen, werden Kämpfe in kürzerer Entfernung, insbesondere in den Seitengassen, bei Geschäften und Parkplätzen, wesentlich wichtiger. Ausserdem wurde der neue Weg am Wasser nun geöffnet und bietet einen wunderschönen Blick auf die Bucht.
  • Sonnenbrille aufsetzen, Blick nach oben und den Angriff vorantreiben. Hier müsst ihr aggressiv sein, um die Hitze (und eure Gegner) zu schlagen. Springt diese Woche in die Action der Miami Strike 24/7-Liste!

Mansion (2v2, 3v3) (zum Start)

  • Mansion kommt nun in die Rotation von Feuergefecht und Konfrontation, was für geballte Action und intensive Schusswechsel von einem dekadenten Innenhof in den anderen sorgt.
  • Auf dem östlichen Hof gibt es Palmen und ein Aussichtspavillon, während auf dem gegenüberliegenden Hof eine zentrale Statue über einem ausgetrockneten Brunnen thront. Kämpft in den Arkaden zwischen den dicken Stützpfeilern oder tragt es beim Rennen zur Mitte der Karte aus. Schaut nach dem eingeschlossenen Raum im kleinen Flur und einem freiliegenden Balkon, wo ihr zwar Risiken ausgesetzt seid, dafür aber mit einer starken Position belohnt werdet.

Golova (Multi-Team) (zum Start)

  • Ein scheinbar traditionelles russisches Dorf in den idyllischen Uralebenen verbirgt unter seiner Oberfläche ein dunkles Geheimnis.
  • Golova tauchte zuerst als exklusiver Ort im Rahmen von „Ausbruch“ zum Start von Saison 2 auf und ist jetzt in den Multi-Team-Modi im Mehrspieler verfügbar. Bereitet euch auf unerbittliche Kämpfe in der ganzen Stadt vor, sei es bei der gigantischen Kirche, in den Gassen zwischen Häusern oder im Industriepark. Tretet in Distanzkämpfen vom treppenartigen Terrain gegen andere an oder bleibt bei den Zielbereichen und springt direkt in den Nahkampf.

Neue Mehrspielermodi und Features

Stellung (Multi-Team) (zum Start)

  • Ihr dachtet, „Stellung“ sei schon chaotisch gewesen? Wir stellen die bisher grösste Version dieses Spielmodus vor: Diese neue truppbasierte Adaption schmeisst zehn 4er-Trupps in den Kampf um mehrere Stellungen zur gleichen Zeit. Jeder Satz der Stellungen dauert 120 Sekunden lang, bevor er zu anderen Orten wechselt. Eine weitere Änderung verglichen mit dem üblichen Spielmodus ist, dass euer Team jede Sekunde 1 Punkt bekommt, wenn sich alle Teammitglieder innerhalb der Stellung befinden. Ihr werdet euer Team in diesen Stellungen haben und ebenso die Feinde ausdünnen wollen, um deren Punkte zu verhindern. Der erste Trupp, der zuerst 1.000 Punkte erreicht, gewinnt das Spiel.

Neue Requisitenjagdkarten und Requisiten (zum Start)

  • Mit dem Update dieser Woche rotieren Miami Strike und Satellite nun bei den Requisitenjagd-Karten mit. Dazu gibt’s neue Requisiten, die für bereits existierende Karten eingeführt werden. Schaut bei dem Versteckspiel in alle Ecken, während ihr versucht, eure Gegner zu überlisten.

Waffenschmied-Anpassungen (während der Saison)

  • Mit dem Update kommt ebenfalls das neue Feature „Waffenschmied-Anpassungen“ zu Black Ops Cold War! Spieler können später in der Saison im Klasseneditor Aufsätze aus Waffenbauplänen des gleichen Waffentyps hin und her tauschen.

Waffentuning (zum Start)

  • Saison 2 Reloaded bringt eine neue Runde Waffentuning zu Black Ops Cold War,, einschliesslich LMG-Anpassungen und Tuning für die LC10, AK-74u, Mac-10, KSP 45, Milano 821, Krig 6, FFAR 1, Groza, Magnum und RPG-7. Dabei haben wir auch verschiedene Aufsätze für Sturmgewehr und MPs ausbalanciert und für Hardcore den Raketenschaden gegen Feinde in Splitterschutzwesten erhöht.

Feuergefecht-Turnier (während der Saison)

  • Ihr glaubt, ihr schiesst am besten? Jetzt ist eure Chance, das in den Feuergefecht-Turnieren zu beweisen, die später in dieser Saison kommen. Macht bei einem herausfordernden Turnierbaum mit, bei dem ihr neben einzigartigen Belohnungen auch das Recht, anzugeben, gewinnen könnt. Teamwork und Kommunikation sind hier Pflicht: Ihr werden jeden Vorteil brauchen, um die sechs Runden vor dem anderen Team abzuschliessen, während ihr auf dem Weg zur Spitze seid.

Neue Zombies-Inhalte und Features

Neue Ausbruch-Region: Sanatorium (Nacht) (zum Start)

  • Der Zombies-Modus wird in dieser Woche noch grösser. Während sich der Dunkeläther weiter ausbreitet, müssen Requiem-Agenten ihre Suche nach Ausbruchstellen im Ural ausweiten und eine massive, neue Region erkunden: Sanatorium (Nacht)
  • Unter dem Deckmantel der Nacht infiltriert ihr in „Ausbruch“ das Sanatorium. Die Dunkelheit macht jedoch aus jeder Begegnung mit den Untoten – von watschelnden Soldaten bis tödlichen Elite-Zombies – ein Erlebnis, das euch bis ins Mark erschüttert.
  • Agenten müssen hier in kämpferischer Topform sein, sollten sie Requiems Forschung vorantreiben und die notwendigen Experimente abschliessen wollen.

Neues Ausbruch-Ziel: Sichern (zum Start)

  • Angetrieben vom Wunsch, die Transformationseigenschaft des Dunkeläthers kontrollieren zu können, hat Dr. Strauss für Requiems Einsatzteam eine neue Aufgabe: die Essenz von den Untoten zu sichern, für späteres Analysieren und Experimentieren.
  • Das Ziel beim Sichern ist glasklar, aber euer Überleben ist nicht ganz so sicher. Trommelt euren Trupp zusammen und ruft aus dem Orbit die Essenz-Konversionsmodule. Diese raketenbetriebenen Sammelkapseln saugen Essenz aus den Untoten und wandeln diese in Objekte um, die ihr im Kampf nutzen könnt. Um diese Aufgabe zu erfüllen, müssen Requiem-Agenten Zombies im bestehenden Umkreis töten, bis der Umwandlungsprozess abgeschlossen ist. Das ist leichter gesagt als getan.

Neues Ausbruch-Fahrzeug: Geländemotorrad (zum Start)

  • Requiem-Agenten können nun ein Geländemotorrad besteigen, um schnell und sehr manövrierfähig zu reisen. Das eignet sich perfekt, um Essenz und andere Objekte auf der Karte einzusammeln, und bei Rennen gegen die Zeit, wenn es zeitliche Ereignisse gibt.
  • Stellt eure Schlachtlieder ein und bringt eure Geländemotorrad-Fahrzeug-Skins mit, die ihr durch den Battle Pass oder Bundles erworben habt – sofern es euch nicht stört, wenn ein paar Zombies den Lack zerkratzen.

Neue Ausbruch-Geheimdaten und mehr (zum Start)

  • Neben der neuen nächtlichen Sanatorium-Region gibt es auch einige Geheimdaten zu entdecken, einschliesslich brandneue Audio-Logbücher und Funksprüche, die die Dunkeläther-Geschichte weitererzählen. Dreht jeden Stein um, wenn ihr sie alle sammeln wollt ... und haltet eure Ohren für andere Mysterien gespitzt, die im Ural erscheinen.

Dead Ops Arcade-Spieler-EP und Battle Pass-EP (zum Start)

  • Wenn ihr euch traut, erlegt Mamarücken, um allein fürs Spielen mehr Belohnungen zu erhalten. Dead Ops Arcade 3 zeichnet euch nun mit Spieler-EP und Battle Pass-EP aus, sobald das Update zur Mitte der Saison veröffentlicht wurde. Ihr werdet also Fortschritt in euren Levels und Stufen machen, wenn ihr es mit mehr als 60 Runden Koop-Wahnsinn aufnehmt.
  • Und wenn ihr schon dabei seid, probiert die neue Egoperspektive, falls ihr es noch nicht getan habt. Wir haben den Modus während Saison 2 eingeführt. Er erlaubt euch und eurem Trupp durchgängig in der Egoperspektive zu spielen. Wir haben ausserdem zum ersten Mal in der Spielreihe noch Sprinten, Springen, Rutschen und Schwimmen in den Mixer geworfen!

Neue Dead Ops Arcade-Silberrücken-Führungsschienen-Karte (zum Start)

  • Testet eure Side-Scroller-Fähigkeiten auf der nagelneuen Bonuskarte „Silberrücken-Führungsschienen“ in Dead Ops Arcade 3. Mit der jüngsten Variante bringen wir es nun auf insgesamt vier Silberrücken-Führungsschienen-Karten.

Neues „Bauplan anwenden“-Feature (zum Start)

  • Spieler des Zombies-Spielmodus sind jetzt dazu fähig, im Pausemenü von „Ausbruch“, „Firebase Z“ und „Die Maschine“ jeden Waffenbauplan, den sie besitzen, auf ihre Waffe anzuwenden, einschliesslich aufgehobene Waffen oder über Wandkauf erworbene. Stilvoll erschlagen!

Neue Ansturm-Inhalte (zum Start, PlayStation)

  • PlayStation-Fans können es bei „Ansturm“ mit dem neuen Modus „Eindämmung“ aufnehmen. Das verspricht ein intensives Erlebnis auf Feuergefecht-Karten. Ausserdem gibt es eine neue Bauplanherausforderung zu bestehen und freizuschalten.
  • Neu dabei sind auch Lieferungen der Stufen 2 und 3 für Panzerungen, Munitionsmodifikationen und Ätherwerkzeuge, um Waffen aufzurüsten. Und: Neue Bronze-, Silber- und Goldkelchlieferungen, die eure Waffe Pack-a-Punchen werden – erstmals in „Ansturm“.

Neue Operator und Waffe

Wolf: NATO (zum Start)

  • Von Kindesbeinen an hat Terrell Wolf seine Jagdfähigkeiten in den Sümpfen rund um das Haus seiner Grosseltern in Louisiana perfektioniert. Mit 18 trat er in Gedenken an seinen gefallenen Bruder den Militärdienst an. Heutzutage jagt er als Elitescharfschütze der Delta Force weitaus gefährlichere Beute und sucht an der Seite von Woods nach Russell Adler.
  • Achtet bei seinem charakteristischen Vollstrecker auch auf seinen Stellvertreter, da sein treuer, hündischer Begleiter jederzeit bereit ist, Wolf dabei zu helfen. Gefahren fürs Rudel auszuschalten.

Rivas: NATO (während der Saison)

  • Karla Rivas wuchs in Nikaragua auf, umgeben vom Menendez‘ Kartell und dem Kampf gegen rivalisierende Gangs. Sie wurde Zeugin der Auswirkungen, die diese Kriege auf die Gemeinden ihrer Nachbarschaft hatten, was sie darin bestärkt hat, gegen das Kartell und seinen Einfluss vorzugehen. Sie nutzt Guerillataktiken, um sie mit allen Mitteln zu schwächen. Ihre Fähigkeiten, die Suche nach Adler fortzusetzen, sind ohnegleichen.
  • Bekommt Zugriff auf Terell Wolf und Karla Rivas für Black Ops Cold War und Warzone in verschiedenen Bundles im Shop von Saison 2 Reloaded.

ZRG 20mm-Scharfschützengewehr (während der Saison)

  • Mit einer überzeugenden Projektilbeschleunigung wie keine andere Waffe seiner Klasse wurde das ZRG 20mm-Scharfschützengewehr dafür gebaut, auf extremen Reichweiten zu brillieren. Operator werden dessen schnelle Nachladegeschwindigkeit zu schätzen lernen, während sie Gegner mit einem gezielten Schuss in den Kopf, die Brust oder die Schultern ausknipsen.
  • Schaltet das ZRG 20mm frei, indem ihr die In-Game-Herausforderung abschliesst oder das Bundle „Jackpot-Schütze“ erwerbt, in dem ein Waffenbauplan für ein legendäres neues Scharfschützengewehr drin ist.

Mehr im Shop

  • Neben dem hinzugefügten ZRG 20mm-Bauplan-Bundle und der Ankunft von Wolf und Rivas werden im Shop von Black Ops Cold War und Warzone noch weitere, zahlreiche neue Bundles für den Rest von Saison 2 auftauchen.
  • Mit dabei ist auch das „Drachengier“-Bundle, mit dem ihr in euren Feinden Furcht auslösen werdet. Dieses Bundle kommt mit zwei legendären Waffenbauplänen und so viel Gold, dass es einem Drachenhort gleicht. Ausserdem ist der neue legendäre Bulldozer-Skin enthalten, bei dem er eine von Drachen inspirierte Maske trägt.
  • Dieses Bundle und mehr findet ihr im In-Game-Shop. Stockt damit eure Sammlung von knallharten Waffenbauplänen, Operator-Skins und mehr auf.

Reduzierte Dateigrösse für Modern Warfare und Warzone

  • Mit Saison 2 Reloaded kommen auch grossartige Neuigkeiten: kleinere, optimierte Dateigrösse in ganz Warzone. Diejenigen, die die Vollversion von Modern Warfare/Warzone besitzen oder die das kostenlos spielbare Warzone haben, werden auf ihrer jeweiligen Plattform feststellen, dass das Spiel nun einen kleineren Fussabdruck in Form von Speicherplatz hinterlässt.
  • Verbesserungen fürs ganze Content Management System wurden durch Datenoptimierung und Streamlining der Inhaltspakete ermöglicht, die jeweils für die individuellen Spielmodi nötig sind. Das kommt nach einem einmaligen, etwas grösseren Update für Saison 2 Reloaded, bei dem auch besagte Optimierungen drin enthalten sein werden. Das Update ist nötig, um die gesamte Dateigrösse zu verkleinern. Zukünftige Patches für Modern Warfare und Warzone werden voraussichtlich kleiner sein als das Update, das für den 31. März um 8 Uhr morgens (30. März 11 PM Pazifische Zeit) angesetzt ist.
  • Neben der Möglichkeit, individuelle Spielmodi zu entfernen, die nicht mehr gespielt werden, werden Besitzer von Modern Warfare herausfinden, dass mehr Speicherplatz auf ihrer jeweiligen Plattform frei wird. Doch Spieler, die weiterhin die Kampagne, den Mehrspielermodus und/oder Spezialeinheit spielen wollen, werden die optimierten Inhaltspakete erneut installieren müssen. Sie werden kurze Zeit nach dem Update für Saison 2 Reloaded verfügbar werden.
  • Nach dem Update wird die Dateigrösse von Warzone zwischen 10,9 GB und 14,2 GB gross sein. Die Dateigrösse von Modern Warfare/Warzone wird dann je nach Plattform zwischen 30,6 GB und 33,6 GB kleiner sein.
  • Unten stehend zeigen wir pro Plattform, wie gross die ungefähre Reduzierung für sowohl das kostenlos spielbare Warzone wie auch die kompletten Dateien von Modern Warfare/Warzone sein wird:
    • Playstation 5: 10,9 GB (nur Warzone) bzw. 30,6 GB (Warzone und Modern Warfare)
    • Playstation 4: 10,9 GB (nur Warzone) bzw. 30,6 GB (Warzone und Modern Warfare)
    • Xbox Series X / Xbox Series S: 14,2 GB (nur Warzone) bzw. 33,6 GB (Warzone und Modern Warfare)
    • Xbox One: 14,2 GB (nur Warzone) bzw. 33,6 GB (Warzone und Modern Warfare)
    • PC: 11,8 GB (nur Warzone) bzw. 30,6 GB (Warzone und Modern Warfare)

Saison 2 Reloaded: Dateigrössenupdate

  • Das Update „Saison 2 Reloaded“ wird eine geschätzte Dateigrösse zwischen 7,4 GB und 14,18 GB für Besitzer der Vollversion von Black Ops Cold War haben. Es werden zwischen 52,0 GB und 57,8 GB gross für Spieler sein, die das kostenlos spielbare Warzone samt allen neuesten Updates für eines oder beide Spiele haben.
  • Nochmals zur Klarstellung: Der Download für Warzone wird wegen des optimierten Speicherplatzes grösser sein.

Black Ops Cold War Speicherplatzupdate

  • PlayStation 5: 12,2GB
  • PlayStation 4: 7,4 GB
  • Xbox Series X / Xbox Series S: 14,18 GB
  • Xbox One: 9,13 GB
  • PC: 8,1 GB

Warzone-Speicherplatzupdate

  • PlayStation 5: 52,0 GB
  • PlayStation 4: 52,0 GB
  • Xbox Series X / Xbox Series S: 57,8 GB
  • Xbox One: 57,8 GB
  • PC: 52,4 GB (nur Warzone) bzw. 133,6 GB (Warzone und Modern Warfare)
  • Zur Erinnerung: Spieler, die nur Black Ops Cold War spielen, benötigen diesen Download für Warzone nicht. Das Gleiche gilt auch umgekehrt.
  • Ausserdem können Konsolenspieler auch andere, nicht mehr benötigte Datenpakete deinstallieren/entfernen, um den gesamten Speicherplatzbedarf zu verringern.
Screenshot

Kommentare