Games.ch

Call of Duty WWII: Vanguard soll tatsächlich der neue Ableger sein

Traditonelles WW2-Setting

News Gerücht Michael Sosinka

Die Zeichen verdichten sich, dass wir in diesem Jahr "Call of Duty WWII: Vanguard" bekommen werden. Das soll nicht nur der Codename sein.

Screenshot

Die Quellen von Eurogamer können das Gerücht bestätigen, dass der nächste Ableger tatsächlich auf den Codenamen "Call of Duty WWII: Vanguard" hört. Ausserdem heisst es, dass Activision und Sledgehammer Games den Namen ebenfalls für das finale Produkt verwenden wollen, zumindest im Moment. Eurogamers Quellen können allerdings nicht bestätigen, dass "Call of Duty WWII: Vanguard" in einer alternativen Zeitlinie stattfinden wird, in welcher der Zweite Weltkrieg in den 1950er Jahren immer noch nicht beendet wurde. Es soll stattdessen ein reguläres WW2-Szenario geben.

Auch die Seite VGC kann "Call of Duty WWII: Vanguard" als Titel bestätigen und wie dort berichtet wird, wird Sledgehammer Games zur "Modern Warfare 2019"-Engine (IW8) zurückkehren, die auch von "Call of Duty: Warzone" verwendet wird. Das letztjährige "Call of Duty: Black Ops Cold War" ist auf eine aktualisierte Version von Treyarchs "Black Ops 4"-Technologie umgestiegen. Aufgrund der sehr unterschiedlichen zeitlichen Perioden ist jedoch unklar, wie umfangreich "Call of Duty WWII: Vanguard" mit "Call of Duty: Warzone" verbunden sein wird.

Kommentare