Games.ch

Ubisoft kündigt Champions of Anteria an

Echtzeit-Strategiespiel von Blue Byte

News Video Michael Sosinka

"Champions of Anteria" ist das neue Echtzeit-Strategiespiel von Ubisoft und Blue Byte. Es geht um Helden, die sich in die Schlacht stürzen.

Ubisoft kündigte heute "Champions of Anteria" an, ein taktisches Echtzeit-Strategiespiel von Blue Byte. In "Champions of Anteria" taucht man in die magische Welt von Anteria ein, wo man die Kontrolle über fünf Champions übernimmt, um die Gegner zu besiegen und das Königreich zurückzugewinnen. "Champions of Anteria" wird am 30. August 2016 als Download für den PC erscheinen.

Das bietet der Titel: "Champions of Anteria erzählt die Geschichte der extravaganten Champions, welch die versklavten Länder von Anteria befreien wollen. Schlacht um Schlacht müssen die Champions Anterias Gebiete von gegnerischen Fraktionen befreien und es mit furchterregenden Monstern, tödlichen Endgegnern sowie mit unberechenbaren Umgebungen aufnehmen, die von den Spielern abverlangen, ihre Kampftaktiken spontan anzupassen."

Als Spieler steuert man fünf Champions, die jeweils über die Elementarkräfte Feuer, Wasser, Natur, Blitz oder Metall verfügen. Vor jeder Mission entscheidet man sich für drei Champions und wählt damit die strategisch wichtigsten Kräfte für die anstehende Aufgabe aus. "Jedes Element ist noch stärker, wenn es gegen das jeweilige schwächere Element genutzt wird. Die Spieler müssen also vorausschauend entscheiden, welches Element am effektivsten gegen bestimmte Gegner ist und wann sie sich besser zurückziehen sollten. Das strategische Kampfsystem bietet zudem eine Pause-Funktion, damit die Spieler sich während den Kämpfen Zeit lassen und ihre nächsten Züge planen können," heisst es.

Des Weiteren wählt man in jeder Runde einen eigenen Weg zum Sieg, indem man entweder ein angrenzendes Gebiet befreit oder eines verteidigt, das angegriffen wird. Zwischen den Missionen trainiert man die Champions in der Heimatbasis und stellt dort mächtige Ausrüstungsgegenstände her.

Quelle: Pressemeldung

Kommentare