Games.ch

Alterseinstufung von Cyberpunk 2077 verrät Details

Gewalt, Sex & Drogen

News Michael Sosinka

"Cyberpunk 2077" ist nichts für Kinder: Gewalt, Sex und Drogen sind mehr oder weniger grosse Themen. Details liefert eine Altersfreigabe aus den USA.

Screenshot

Die ESRB-Alterseinstufung von "Cyberpunk 2077" verrät einige Details zu dem Rollenspiel, die sich um Gewalt, Sex und Drogen drehen. So wird gesagt: "Während einer Quest helfen die Spieler einem Charakter, indem sie Nägel durch seine Hände und Füsse schlagen; Schreie und Bluteffekte begleiten die Szene. Das Spiel enthält Nacktheit und sexuelles Material: Die Spieler können ein Geschlecht auswählen und ihren Charakter individuell gestalten. Die Individualisierung kann Darstellungen von Brüsten, Hintern und Genitalien sowie verschiedene Grössen und Kombinationen von Genitalien umfassen."

Und weiter: "Spieler haben in Events die Möglichkeit, sexuelle Aktivitäten mit anderen Hauptfiguren oder Prostituierten zu erleben - diese kurzen Sexszenen (aus der Ich-Perspektive) zeigen teilweise nackte Charaktere, die suggestiv stöhnen, während sie sich durch verschiedene Positionen bewegen. Einige Szenen enthalten kurze Darstellungen von Stossbewegungen; andere Szenen zeigen den Kopf einer Figur, der sich auf den Schritt des Partners zubewegt."

"Das Spiel enthält häufige Darstellungen und Anspielungen auf fiktive Drogen, darunter Figuren, die Züge von einem zustandsverändernden Inhalator/Stimulant nehmen; eine animierte Plakatwerbung zeigt einen Mann, der schnell schnupft. Einige Sequenzen erlauben es dem Spieler, alkoholische Getränke wiederholt zu trinken, bis sich der Bildschirm verzerrt; die Figur des Spielers kann auch betrunken Auto fahren," wird ergänzt. "Cyberpunk 2077" wird am 17. September 2020 für den PC, die Xbox One und die PlayStation 4 erscheinen.

Quelle: wccftech.com

Kommentare