Games.ch

CD Projekt nach Cyberpunk 2077-Desaster ein Übernahmekandidat?

Marktforscher hält es für möglich

News Gerücht Michael Sosinka

Der Aktienkurs von CD Projekt ist nach den Problemen rund um "Cyberpunk 2077" drastisch gefallen. Gibt es jetzt eine Übernahme?

Screenshot

Nach dem "Cyberpunk 2077"-Desaster halten es die Marktforscher bei DFC Intelligence für durchaus denkbar, dass CD Projekt zu einem Übernahmekandidaten geworden ist. Dazu heisst es: "Die CD Projekt-Aktie fiel im Dezember um 50 Prozent. Das ist inakzeptabel für ein Unternehmen, das einen Flaggschiff-Titel, ein definierendes Produkt, auf den Markt bringt. Ein grösseres börsennotiertes Unternehmen wäre in der Lage gewesen, dies mit einfachem PR und Marketing zu vermeiden."

Und weiter: "Leider ist der Ruf von CD Projekt angeschlagen. Das Unternehmen wird nun zu einem, welches man als Übernahmekandidaten im Auge behalten sollte. In diesem Fall hätte das Marketing und das Publishing eines grösseren Unternehmens offensichtlich Wunder bewirkt." CD Projekt wird natürlich immer noch als eines der grössten Studios der Branche bewertet und eine Übernahme wäre teuer, aber DFC Intelligence gibt an, dass mehrere Unternehmen immer noch bereit wären, ein solches Risiko einzugehen.

Kommentare