Games.ch

Kampagne von Cyberpunk 2077 etwas kürzer als bei The Witcher 3

Viele Spieler haben Geralts Abenteuer nicht beendet

News Michael Sosinka

Die Kampagne ohne all die Nebenaktivitäten wird in "Cyberpunk 2077" etwas kürzer als bei "The Witcher 3: Wild Hunt" ausfallen.

Screenshot

Der Senior-Quest-Designer Patrick K. Mills hat verraten, dass die Kampagne von "Cyberpunk 2077" etwas kürzer als bei "The Witcher 3: Wild Hunt" ausfallen wird, weil es viele Spieler nicht bis zum Ende des Fantasy-Rollenspiels geschafft haben. "Der Unterschied zwischen einem Completionist-Run und einem Haupt-Story-Run... wir wissen, dass der Haupt-Story-Run in Cyberpunk 2077 etwas kürzer ist als in The Witcher 3, weil wir eine Menge Beschwerden darüber erhalten haben, dass die Hauptstory von Witcher 3 einfach zu lang ist," so Patrick K. Mills.

Er ergänzte: "Wenn man sich die Metrik ansieht, erkennt man eine enorme Anzahl von Leuten, die das Spiel wirklich weit durchgespielt haben, es aber nie bis zum Ende geschafft haben. Wir möchten, dass ihr die ganze Geschichte seht, also haben wir die Haupt-Story gekürzt, aber wir haben noch viel zu tun, und im Hinblick auf eine Completionist-Kampagne habe ich diese Zahl einfach noch nicht."

"Cyberpunk 2077" erscheint am 19. November 2020 für PC, Xbox One und PlayStation 4, die Umsetzung für Google Stadia ist ebenfalls für dieses Jahr geplant. Das Spiel wird ausserdem auf der Xbox Series X und PlayStation 5 spielbar sein, sobald die Konsolen verfügbar sind. Zu einem späteren Zeitpunkt wird ein kostenloses Upgrade veröffentlicht, das die Hardware der Next-Gen-Konsolen nutzt und Besitzern der Xbox One- und PlayStation 4-Fassung kostenlos zur Verfügung gestellt wird. Die Retail-Fassungen des Spiels erscheinen zudem alle mit Wendecover. Damit kann man sich wahlweise die weibliche oder die männliche Cover-Variante ins Regal stellen.

Quelle: www.ign.com

Kommentare