Games.ch

Dragon Age: Inquisition

4-Spieler-Koop-Multiplayer und "Inquisition HQ"-App enthüllt

News Katja Wernicke

Vor wenigen Stunden hat Entwickler BioWare eine Neuheit für das Rollenspiel „Dragon Age: Inquisition“ angekündigt: Zum ersten Mal in der „Dragon Age“-Geschichte gibt es einen 4-Spieler-Koop-Modus, der es einen ermöglicht das Abenteuer gemeinsam zu erleben.

Screenshot

Der Koop-Modus zu „Dragon Age: Inquistion“ stellt eine Weiterentwicklung vom Multiplayer-Modus von „Mass Effect 3“ mit Hilfe der Frostbite Engine 3 dar. Der Fokus im Multiplayer-Modus liegt auf packender Action mit strategischen Gameplay-Elementen, welche in Verbindung mit dem Loot- sowie Kampf-System und der offenen Spielwelt zu einem atmosphärischen Erlebnis führen sollen.

Als Herausforderungsmodus trifft man sich mit seinen Kameraden in einer Party und muss ein entsprechendes Missionsziel kooperativ erledigen. Dabei werden direkt zum Release von „Dragon Age: Inquisition“ verschiedene Herausforderungen zur Verfügung stehen - weitere kommen dann in wöchentlichen Updates erscheinen. Wird eine Mission erfolgreich beendet, gibt es neue, seltene Abzeichen.

Single- und Mehrspielermodus werden parallel entwickelt und können unabhängig von einander gespielt werden. Dazu gehört es dann auch, dass der Mehrspielermodus keine Auswirkungen auf das Hauptspiel hat. BioWare hat zudem optionale Mikrotransaktionen namens Platinum angekündigt. Dabei soll es aber keine Grenze geben, in der Items nur mit echtem Geld erreicht werden können, da sich alle Gegenstände auch mit Gold im Spiel freischalten lassen. Entsprechendes Gold kann am Ende der Mission gegen Kisten eingetauscht werden. Diese beinhalten Waffenverbesserungen, Rüstungen und vieles mehr. Ein Tauschen mit anderen Mitspielern ist nicht möglich. Dank Crafting-Material lassen sich die Objekte sowie euer Level immer wieder erweitern und ausbessern, wodurch sich gleichzeitig neue Charaktere freischalten lassen (zu Beginn gibt es 12).

Unterwegs müsst ihr übrigens nicht auf „Dragon Age: Inquisition“ verzichten: Dankt der „Inquisition HQ“-App können eure Charaktere auch von der Ferne mit neuen Rüstungsgegenständen ausgestattet werden. Die App wird für PC, Tablets und Smartphones erhältlich sein.

Kommentare