Games.ch

Fünfter Patch zu Dragon Age: Inquisition in Arbeit

Zuerst kommt die Beta

News Michael Sosinka

Bioware arbeitet derzeit am fünften Patch für "Dragon Age: Inquisition", der besonders umfangreich ausfallen soll. Patch 5 wird zudem in einer Beta-Phase getestet.

ScreenshotBioware arbeitet derzeit am fünften und bisher grössten Patch für das Fantasy-Rollenspiel "Dragon Age: Inquisition". Unter anderem kehrt das "Black Emporium" zurück, das man bereits aus "Dragon Age 2" kennt. Dabei handelt es sich um einen Untergrund-Laden, der mächtige Artefakte, epische Waffen oder verschiedene Handwerksmaterialien und Baupläne führt. Mit dem "Spiegel der Transformation" kann man zudem das Aussehen und die Stimme des Helden nachträglich verändern.

Der Patch wird ausserdem dazu führen, dass man im Singleplayer einen automatischen Angriff einstellen kann, während man in der PC-Version die Shader-Qualität bestimmen darf. Darüber hinaus wird man im Keller der Himmelsfeste eine Lagerkiste für die gesamte Gruppe finden. Das Crafting-Menü wird hingegen um eine Option erweitert, mit der man die Farbe von Gegenständen und Ausrüstung ändern kann.

Wann der Patch 5 für "Dragon Age: Inquisition" erscheinen wird, steht noch nicht fest, aber vorher wir der Patch eine Beta durchlaufen, zumindest auf dem PC. Bald wird man sich dafür über "Dragon Age Keep" anmelden dürfen. Auf diese Weise will Bioware enger mit der Community zusammenarbeiten.

Kommentare