Games.ch

Corsair Dark Core RGB Pro - Hardware-Test

Macht die Corsair-Maus kabellos wunschlos glücklich?

Hardware: Test olaf.bleich

Corsair rüstet auf: Die Pro-Version der bereits 2018 veröffentlichten Dark Core RGB trumpft im Test mit gelungener Ergonomie, starker Technik und fairem Preis auf. Wir verraten, wieso die Corsair Dark Core RPG Pro mehr als nur einen zweiten Blick wert ist!

Screenshot

Der Markt der kabellosen Mäuse ist inzwischen auch im mittleren Preissegment hart umkämpft. Namhafte Hersteller wie Roccat, Razer oder eben Corsair buhlen um die Gunst der Käuferschaft und warten mit immer neuen technischen Spielereien auf. Die erste Edition der Gaming-Maus Dark Core RGB erschien bereits 2018 und findet nun in der Dark Core RGB Pro einen würdigen Nachfolger: ausgereifter, besser und vor allem flexibler.

Preis und Versionen

Screenshot

Die Dark Core RGB Pro aus dem Hause Corsair gibt es in zwei Versionen. Die hier getestete Standardvariante kostet im Handel CHF 119.90, die mit der Qi-Ladetechnologie ausgestattete SE-Version ist dagegen mit CHF 129.90 ein wenig teurer. Wenn ihr euch für letztere entscheidet, müsst ihr zudem in eine entsprechende Ladestation investieren. Diese kostet je nach Plattform und Anbieter zwischen 20 und 30 Franken.

Der Lieferumfang

Auch wenn sich Corsair fett "Win Without Wires" auf die Fahnen schreibt, liegt der Verpackung neben der Maus auch ein 1,80 m langes USB-C-Kabel bei, sodass ihr das Gerät jederzeit an euren Rechner ankoppeln und weiterspielen oder weiterarbeiten könnt. Darüber hinaus befindet sich für den Wireless-Betrieb ein USB-Dongle im Lieferumfang.

Screenshot

Diesen verbaut ihr kurzerhand unter der rechten Seitenabdeckung und verbindet so die Maus wahlweise per 2,4-GHz-Slipstream-Technologie oder per Bluetooth mit Laptop oder Rechner. Dazu liefert Corsair auch eine zweite, etwas ausladendere Seitenwand mit, die ihr dank integrierter Magnete kinderleicht an das Eingabegerät klemmt.

Kommentare