Games.ch

Pitch zu Days Gone 2 bestätigt

Ehemaliger Game-Director äussert sich

News Gerücht Michael Sosinka

An dem Bloomberg-Bericht über "Days Gone 2", welches Sony angeblich nicht haben wollte, ist wahrscheinlich viel dran. Der ehemalige Game-Director hat darüber gesprochen.

Bloomberg hat vor einigen Tagen darüber berichtet, dass Sony Interactive Entertainment im Jahr 2019 einen Pitch von Sony Bend für "Days Gone 2" abgelehnt hat. Während eines Livestreams mit dem "God of War"-Schöpfer David Jaffe bestätigte der ehemalige Sony Bend-Game-Director Jeff Ross, dass er zu einem bestimmten Zeitpunkt tatsächlich an einem "Days Gone 2"-Pitch gearbeitet hat.

Aufgrund einer NDA mit seinem ehemaligen Arbeitgeber kann er jedoch nicht sagen, ob das Vorhaben eingestellt. bzw. nicht genehmigt wurde. Allerdings verriet er, dass es Pläne für ein Shared-Universe mit einem umfangreichen Online-Koop-Modus gab. Er deutete zudem an, dass die Verkäufe des ersten Spiels möglicherweise nicht gut genug waren, um Sony davon zu überzeugen, grünes Licht zu geben.

In einem Tweet reagierte er ausserdem auf Jason Schreier und seinen Bloomberg-Bericht auf eine Weise, die indirekt als eine Bestätigung der Informationen angesehen werden kann. Der Weggang von Jeff Ross hatte allerdings nichts mit dem Status des Projekts zu tun. Was er jedoch bestätigen konnte: Sony Bend wurde mit der Arbeit an Projekten von Naughty Dog beauftragt, worüber Bloomberg ebenfalls berichtet hat. Aber Sony Bend ist laut ihm kein reines Support-Studio von Naughty Dog.

Kommentare