Games.ch

Plant Capcom noch mit Dead Rising?

Kleine Andeutung im Geschäftsbericht

News Gerücht Michael Sosinka

Capcom Vancouver wurde zwar im letzten Jahr geschlossen, aber "Dead Rising" könnte noch nicht komplett vom Tisch sein.

Screenshot

Wenn es um "Dead Rising" geht, dann stand es zuletzt nicht besonders gut um die Marke, da das zuständige Studio Capcom Vancouver im September 2018 geschlossen wurde. Im jüngsten Geschäftsbericht liess das Unternehmen möglicherweise durchblicken, dass man noch ein gewisses Interesse an "Dead Rising" hat.

In dem Finanzbericht hat Capcom seine herausragenden Inhalte gelistet. Genannt wurden wenig überraschend "Resident Evil", "Street Fighter", "Devil May Cry", "Monster Hunter" und "Dragon's Dogma", aber auch "Dead Rising" fand eine Erwähnung. Bedeutet dies, dass mit dem Franchise noch etwas geplant ist? Fans dürfen sich kleine Hoffnungen machen.

Kommentare