Death Stranding erreicht Meilenstein

Actiontitel wird fleissig gespielt

News Exklusiv sebastian.essner

"Death Stranding" feierte gerade seinen dritten Geburtstag. Zu diesem Anlass konnte Kojima Productions einen Meilenstein für den eigenwilligen Actiontitel vermelden.

Screenshot

Demnach hat "Death Stranding" bei der Spielerbasis inzwischen die Marke von zehn Millionen geknackt. Dabei wurden sowohl "Death Stranding" selbst als auch dessen Director’s Cut berücksichtigt.

In "Death Stranding" wurde die Erde vom sogenannten Gestrandeten Tod heimgesucht, der die Welt der Lebenden und der Toten miteinander verband. Die Folge waren Zerstörung, Tod und übernatürliche Ereignisse. Die letzten überlebenden Bewohner Amerikas versammeln sich in Hochsicherheits-Bastionen und wiegen sich in Isolation und Furcht. Nun liegt es am Protagonisten Sam Porter Bridges (dargestellt von Norman Reedus), die Städte mit dem “chiralen Netzwerk” zu verbinden und die Menschheit so vor dem Aussterben zu bewahren.

Der Director’s Cut bietet Spielern viele neue Inhalte und verbesserte Gameplay-Funktionen. Brandneue Waffen, Ausrüstung, Fahrzeuge sowie neue Modi, Missionen und erkundbare Gebiete plus erweiterte Storylines und Verbesserungen der Benutzeroberfläche stehen zur Verfügung.

"Death Stranding" erschien am 8. November 2019 für PS4. Die PC-Fassung folgte am 14. Juli 2020 und die PS5 wurde schliesslich am 24. September 2021 versorgt.

Quelle: Kojima Productions

Kommentare