Games.ch

Death Stranding auf dem Tribeca Film Festival 2019

Hideo Kojima hat über das Spiel gesprochen

News Michael Sosinka

Hideo Kojima hatte auf dem Tribeca Film Festival 2019 einige interessante Infos zu "Death Stranding" übrig. Dennoch bleibt das Spiel sehr mysteriös.

Screenshot

Hideo Kojima war auf dem Tribeca Film Festival 2019 und hat auch einige Worte über "Death Stranding" verloren. Natürlich hat er nicht verraten, wann genau "Death Stranding" für die PlayStation 4 auf den Markt kommen wird. Einige seiner Aussagen waren dennoch recht interessant. In zirka einem Monat könnte es sogar eine Vorstellung geben. Nachfolgend seht ihr eine kleine Übersicht.

  • Kojima bekräftigte, dass "Death Stranding" ein Open-World-Actionspiel ist. Er betonte aber gleichzeitig, dass es dem Genre etwas Neues hinzugefügt wird.
  • Kojima nutzte das Internet als Metapher, um zu sagen, dass die "Verbindung" ein grosses Thema in "Death Stranding" sein wird.
  • Der Spieler wird allein sein - es gibt Einsamkeit - aber er wird versuchen, sich zu verbinden.
  • Sowohl im Gameplay als auch in der Story wird die "Verbindung" der Schlüssel sein. Alle werden verbunden sein. Kojima war sichtlich begeistert davon.
  • Kojima konnte nicht viel mehr sagen, um nicht mit Sony in Konflikt zu geraten.
  • Kojima möchte, dass die Spieler in ihrem eigenen Leben und in der Welt über das Thema des Spiels nachdenken.
  • Kojima sagte, es sei schwierig, eine Geschichte in einem Open-World-Spiel zu erzählen, weil man die Freiheit der Spieler, sich zu bewegen, mit der Handlung in Einklang bringen muss. Man muss in eine bestimmte Richtung gehen, um mehr über die Geschichte zu erfahren, aber Kojima möchte auch, dass die Spieler das Gefühl haben, dass sie die richtige Wahl treffen.
  • Kojima sprach über die Zusammenarbeit mit Hollywood-Schauspielern. Während er mit blossem CGI 100 Prozent von dem erschaffen kann, was er will, beschränkt ihn das auf das, was in seinem Kopf ist. Echte Schauspieler können ihn hingegen mit mehr Tiefe überraschen. Er sagte, er kann nicht zu den Tagen vor den Filmaufnahmen zurückkehren.
  • Norman Reedus sagte, dass die Gamer weinen werden, wenn sie das Spiel spielen. Man wird emotional eingebunden sein.
  • Kojima sagte, er will Spiele entwickeln, bis er stirbt.
  • Wir könnten in einem Monat oder so mehr von "Death Stranding" sehen (vielleicht).
Quelle: gematsu.com

Kommentare