Games.ch

Details zum Destiny 2-Update 1.1.4

Schmelztiegel-Änderungen vorgestellt

News Michael Sosinka

Bungie ist sehr umfangreich darauf eingegangen, was das Update 1.1.4 für die Spieler von "Destiny 2" bringen wird.

Screenshot

Bungie hat sich jetzt umfangreich zum Update 1.1.4 geäussert, das am 27. März 2018 für "Destiny 2" erscheinen wird. Der Senior Crucible Designer Kevin Yanes sagte: "Ich verrate euch ein paar Details der Änderungen in Update 1.1.4. Wie Derek schon letzte Woche erwähnt hat, kommen Eisenbanner, Rumble und Hexenkessel mit ein paar neuen Seiten zu Destiny 2 zurück. Eisenbanner ist jetzt 6v6, in Hexenkessel gibt es jetzt 90% weniger Nova-Bomben (das Problem wurde während des Anbruchs behoben) und Rumble kann jetzt von 2 zusätzlichen Spielern genossen werden. In Update 1.1.4 gibt‘s so einiges, auf das man sich freuen kann, aber das Team wollte unbedingt das Kernerlebnis aufpolieren. Und wenn man sich das Feedback so ansieht, dann ist klar, dass es zwei Schlüsselbereiche im Schmelztiegel gibt, bei denen die Community Verbesserung fordert: 'Time to Kill' und 'Team Shotting'. (Time to Kill: Die Zeit, die es dauert, bis ein Gegner kapott ist.) Deswegen haben wir beides ins Visier genommen, um die Systeme, Mechanik und Messwerte zu überarbeiten."

Es heisst weiter: "Als wir uns den Kern des Feedbacks für 'Time to Kill' im Schmelztiegel angeguckt haben, erkannten wir, dass es grösstenteils daher kam, dass es nicht aufregend und intensiv genug war, so wie ihr das von Destiny eigentlich kennt. Dass das Spiel zu langsam war oder der Kern-Loop zu abgestanden. Wir stimmen zu und haben mit dem Sandbox-Team daran gearbeitet, das Tempo des Schmelztiegels im Ganzen zu steigern. Josh wird darüber an dieser Stelle mehr berichten, aber vorher bin ich dran. Also, zusammen mit den ganzen Sachen, an denen das Sandbox-Team werkelt, wollen wir den Schmelztiegel schneller, dynamischer und actionreicher machen."

Schmelztiegel-Änderungen in 1.1.4:

  • Wiedereinstieg und Wiederbelebungen wurden in allen Spiel-Modi getunt
    • Spieler-Wiedereinstieg-Timer für alle Schnellspiel-Modi wurden auf 2 Sek. reduziert
    • Spieler-Wiedereinstieg-Timer für „Überleben“ wurden auf 7 Sek. reduziert
    • Wiederbelebungssperren in „Countdown“ wurden auf 7 Sek. reduziert
    • Spieler verlieren ihre Wiederbelebungstoken beim Ableben nicht mehr
  • Powermunition-Respawn-Timer wurden überall angepasst
    • Powermunition-Respawn-Timer in „Eisenbanner“ wurden um ~ 50 % verringert
    • Powermunition-Respawn-Timer für alle Schnellspiel-Modi wurden um ~ 30 % verringert
    • Powermunition-Respawn-Timer in „Überleben“ wurden um ~ 40 % verringert
    • Powermunition-Respawn-Timer in „Countdown“ wurden um ~ 25 % verringert
  • Die Munitionsmenge wurde in Relation zu diesen Timern und dem Waffentyp angepasst.
    • In fast allen Fällen behielten Waffen entweder dieselbe Munitionsmenge bei oder erhielten einen Buff. Schwerter und Raketen wurden etwas heruntergeschraubt, damit sie mit den restlichen Waffen übereinstimmen.
  • Gegnerische Spieler droppen jetzt ihre Powermunition, wenn sie eliminiert werden.
    • Dieses Munitionsklötzchen gibt es jetzt für alle Spieler, egal welcher Gruppe sie angehören. Sichert die Powermunition, damit sie nicht Gegnern in die Hände fällt oder stibitzt sie dem gegnerischen Geist, aber seid schnell, denn die Klötzchen bleiben nicht ewig in der Welt (und ich mag das Wort „Klötzchen“).

Da mit der Version 1.14 viele Änderungen vorgenommen werden, solltet ihr für den Rest der Infos auf der offiziellen Seite vorbeischauen.

Kommentare