Games.ch

Entwicklungs-Plan für Destiny 2 geändert

Einige Dinge verschoben

News Michael Sosinka

Wie Bungie jetzt bekannt gegeben hat, wurde einige Features für "Destiny 2" auf einen späteren Zeitpunkt verschoben.

Screenshot

Bungie hat bekannt gegeben, dass sich der Entwicklungs-Plan für "Destiny 2" geändert hat und einige Dinge nach hinten verschoben wurden. "Mit dem heutigen Update haben wir einige Punkte auf spätere Veröffentlichungen verschoben. Der Grund dafür ist, dass wir sichergehen wollen, dass jedes Feature einen hohen Qualitätsstandard erfüllt. Und auch wenn wir euch die Dämmerung-Waffen nächste Woche nur allzu gern passend zum Dämmerung-Scoring in die Finger gegeben hätten, ist es viel wichtiger, dass diese Prämien der Schwierigkeit, sie zu bekommen, gerecht werden. Sie müssen supercool sein, weshalb wir unseren Artists ein bisschen mehr Zeit geben, um sie... supercool zu machen. Die Mod-System-Verbesserungen sind immer noch geplant, aber werden nicht verfügbar sein, wenn 1.2.0 veröffentlicht wird. Wir werden euch noch berichten, wann ihr diese Änderungen erwarten könnt," so das Statement.

Die Entwickler ergänzen: "Wir haben ausserdem eine grosse Ergänzung, die wir gerne mit euch teilen wollen: Rumble wird in 1.1.4 zusammen mit 6v6-Eisenbanner und Hexenkessel in unsere neue wöchentlich wechselnde Schmelztiegel-Playlist aufgenommen. Wir wollen dafür sorgen, dass Spieler eine grössere Variation an Spielmodi sowohl im Schmelztiegel als auch in Privatmatches zur Verfügung haben. Auch Doppel sollen ihre Rückkehr feiern, aber noch haben wir dafür kein geplantes Veröffentlichungsdatum."

Kommentare