Games.ch

Destiny

Charaktere lassen sich von alter zu neuer Generation übertragen

News Michael Sosinka

Spieler von "Destiny" können ihren Charakter sowohl auf der PlayStation 3 und der PlayStation 4 als auch auf der Xbox 360 und der Xbox One verwenden. Ein Wechsel zwischen Sony und Micorsoft ist allerdings nicht möglich. Ausserdem vergleicht ein Video die aktuelle Beta-Version mit dem Trailer von der E3 2013.

Wer "Destiny" auf einer PlayStation 3 oder einer Xbox 360 anfängt, kann seinen Charakter später auf die PlayStation 4 bzw. die Xbox One übertragen. Der Transfer funktioniert aber nur innerhalb einer Konsolenfamilie. Speicherstände auf der PS3 und der Xbox One sind zum Beispiel nicht kompatibel. Laut Bungie ist das Wechseln der Konsolen wie das Springen zwischen zwei Welten. Es ist demnach möglich, den Guardian auf den neuen und alten Geräten zu verwenden. Wenn man möchte, kann man sogar zurück von der PS4 auf die PS3, denn Gamertag und ID sind nicht an eine Konsole gebunden. Cross-Play ist jedoch nicht verfügbar.

Momentan läuft die Beta zu "Destiny", zumindest auf der PlayStation 3 und der PlayStation 4. Deswegen wurde auch noch ein Video erstellt (siehe oben), welches die aktuelle Beta-Version mit dem Trailer von der E3 2013 vergleicht. Dabei merkt man, dass die Entwickler bei Bungie durchaus einige grafische Details verändert haben. Bis zur finalen Fassung könnte sich natürlich erneut etwas ändern. "Destiny" wird am 9. September 2014 für Xbox 360, PlayStation 3, Xbox One und PlayStation 4 erscheinen.

Kommentare