Games.ch

Third-Person-Kamera für Diablo 4 in Erwägung gezogen

Blizzard blieb jedoch bei isometrischer Perspektive

News Michael Sosinka

"Diablo 4" bleibt bei der isometrischen Perspektive, aber Blizzard Entertainment hat durchaus über eine Third-Person-Kamera nachgedacht.

Screenshot

Blizzard Entertainment hat während der Pre-Production-Phase von "Diablo 4" eine freie Third-Person-Kamera in Erwägung gezogen, aber letztendlich blieb es bei der isometrischen Perspektive. Der Lead-Artist Matt McDaid sagte: "Wir haben in der Pre-Production verschiedene Optionen geprüft und nichts ausgeschlossen. Wir haben verschiedene Optionen mit der Kamera ausprobiert, aber als wir zur isometrischen Ansicht kamen, fühlte es sich durch und durch wie Diablo an."

"Es gibt Zeiten, in denen man sich in die Städte wagt und es keinen Kampf gibt, wir ziehen die Kamera dort näher heran. Dann gibt es Zeiten, in denen man gegen einen World-Boss kämpft und die Kamera herausfährt, um mehr Spielern Platz zu machen," so Matt McDaid weiter.

Kommentare