Games.ch

Schnelle Bewegungen für Doom wichtig

Beste Grafik mit 1080p und 60 FPS

News Michael Sosinka

Bei "Doom" geht es um schnelles Gameplay, weswegen die Entwickler besonders darauf achten. Zudem wird die bestmögliche Grafik mit 1080p und 60 FPS angepeilt.

Screenshot

Während der QuakeCon 2015 haben die Entwickler von "Doom" ein wenig über ihr Projekt gesprochen und dabei viele interessante Details verraten. Wie es heisst, ist das Bewegungssystem bei einem Shooter mit am wichtigsten. Aus diesem Grund setzt id Software auf Schnelligkeit, dicke Wummen und die brutalen Finishing-Animationen. Je schneller und geschmeidiger die Bewegungsabläufe sind, desto besser das Spielgefühl, das meinen zumindest die Macher. Laut einem der Entwickler soll sich "Doom" so anfühlen, als ob man Bruce Lee mit einer Schrotflinte auf einem Skateboard spielen würde.

Um dieses Gameplay zu fördern, gibt es auch kein automatisches Regenerationssystem von Lebensenergie, da so etwas die Geschwindigkeit aus dem Spiel nimmt. Die Technik spielt für "Doom" ebenfalls eine sehr wichtige Rolle. Deswegen sollen 1080p mit 60 FPS erreicht werden, damit man sich geschmeidig durch Level bewegen kann. Gleichzeitig will id Software das am besten aussehende Spiel abliefern. "Doom" wird im Frühjahr 2016 für den PC, die Xbox One und die PlayStation 4 erscheinen.

Kommentare