Games.ch

Dragon Quest 11: Streiter des Schicksals - Vorschau

Mehr als nur eine lokalisierte Version

Vorschau Video Sönke Siemens

Am 29. Juli 2017 erschien das Rollenspiel „Dragon Quest XI“ in Japan und verkaufte sich wie geschnitten Brot. Allein in den ersten zwei Tagen gingen zwei Millionen Exemplare über die Ladentische. Im November 2017 war schliesslich die 3-Millionen-Marke geknackt. Am 4. September 2018 sollen nun auch PS4- und PC-Spieler im Westen in den Genuss dieser JRPG-Perle kommen. Auf einer Pre-E3-Veranstaltung von Square Enix in London konnten wir den Titel schon mal anspielen und einen ersten Blick auf die zahlreichen Verbesserungen werfen, die für die lokalisierte Fassung vorgenommen wurden.

Die Geschichte von „Dragon Quest XI“ beginnt im verschlafenen Dorf Cobblestone. Der Held – ein junger Mann, dessen Namen wir frei wählen dürfen – erkundet seinen idyllischen Heimatort und plaudert mit einigen Bewohnern. Dabei erfährt er, dass er nicht irgendein 0815-Bursche ist, sondern vielmehr die Reinkarnation des legendären Lichtbringers – ein strahlender Held, der die Welt vor vielen Jahrhunderten vor einer fürchterlichen Dunkelheit rettete.

Screenshot

Die Bürger von Cobblestone macht dieser Umstand natürlich sehr stolz. Der Held hingegen zweifelt noch an seiner Berufung. Stimmt all das wirklich? Und wenn ja, was genau bedeutet das eigentlich für sein Schicksal? In der Hoffnung Antworten auf diese und andere brennende Fragen zu finden, bricht der Protagonist auf, um den König der Stadt Heliodor zu treffen. Das Abenteuer beginnt!

Kommentare