Games.ch

Driveclub

Neue Infos zu den Strecken

News dasPixel

"Driveclub" sollte zwar schon zum Launch der PS4 erscheinen, aber wir wissen ja alle, dass da leider was dazwischen kam. Noch immer warten wir auf eine Infoflut rund um den Racer, doch Infohäppchen sind auch ganz nett.

Könnt ihr es auch kaum noch erwarten, endlich euch hinter das virtuelle Lenkrad (wahlweise auch hinter ein echtes Lenkrad als Gamepad-Ersatz) von Driveclub zu hocken und euch den (diesmal aber wirklich) virtuellen Fahrtwind um die Nase wehen zu lassen?

Im Oktober ist es endlich soweit, denn dann erscheint Sonys Vorzeige Racer "Driveclub" endlich im Handel. Bisher hat man sich mit Informationen ein wenig zurückgehalten, aber dank dem Game Director Paul Rustchynsky gibt es via Twitter hin und wieder mal ein paar Infohäppchen.

So erfahren wir nun, dass es in "Driveclub" keine lizensierten Strecken, wie etwa Silverstone, oder ähnlich ruhmreiche Rundkurse, geben wird. Stattdessen setzt man auf eigens kreierte Strecken, alerdings mit "realistischen Design", wie Rustchynsky verspricht. 

Screenshot

So wird es 55 Strecken geben, die aus Routen von A nach B, Rundkursen und deren gespiegelten Varianten bestehen. Was Rundkurse betrifft, verzichtet man auf das "Rückwärtsfahren": Stattdessen möchte man 3 Streckenvariationen anbieten.

Via DLC, so Rustchynsky weiter, soll die Streckenvielfalt dann weiter ausgebaut werden. Dies gilt übrigens auch für die Länder, die man "bereisen" darf.

Hoffen wir mal, dass es auf der kommenden Gamescom eine frische Ladung an Infos geben wird, denn langsam wird es wirklich mal Zeit, das der Racer in die Puschen kommt. Habt ihr euch das Spiel schon vorbestellt, oder wartet ihr lieber erstmal ab?

Kommentare