Games.ch

Driveclub

VR-Brille nicht Schuld an Release-Verschiebung

News Katja Wernicke

Das Gerücht, nachdem „Driveclub“ eine Unterstützung für Sonys kommende Virtual-Reality-Brille bekommt, wurde von Shuhei Yoshida dementiert. Demnach werden andere Dinge an „Driveclub“ verbessert.

Screenshot

"Es gibt ein Gerücht, in dem es heisst, dass Driveclub verschoben wurde, um es mit Morpheus kompatibel zu machen, aber das ist komplett falsch", so die Worte des Präsidenten der Sony Worldwide Studios. Eine solche Unterstützung scheint aber nicht komplett ausgeschlossen zu werden. Aktuell wurde „Driveclub“ bei langsamer Fahrt und VR-Brille getestet und für gut befunden. Wird das Tempo allerdings erhöht, soll der Spielspass vorbei sein. Bei diesen Spielereien handelte es sich aber nur um Experimente - Entwickler Evolution ist derzeitig nicht mit Project Morpheus beschäftigt.

Wann genau „Driveclub“ erscheint, weiss bisher niemand. Da die Entwicklungen noch mal mehr oder minder von vorn begonnen haben, könnte es noch eine Weile dauern, bis Sony einen Release-Termin enthüllt.

Kommentare