Games.ch

Driveclub

Weibliche Fahrer und kein Screen-Tearing

News Katja Wernicke

Game-Director Paul Rustchynsky hat über Twitter bestätigt, dass die fertige Version des Rennspiels „Driveclub“ kein Screen-Tearing haben wird. Entsprechender Fehler wurde im neuesten Fehler entdeckt, soll aber am Player liegen.

Screenshot

Bei Screen-Tearing werden einzelne Bilder nicht synchron ausgegeben, so dass man mehrere Teile aufeinanderfolgender Einzelbilder gleichzeitig sieht. Dadurch entsteht der Eindruck, dass die Bilder zerrissen sind. Gleichzeitig gab Rustchynsky bekannt, dass es weibliche Fahrerinnen im Spiel geben wird, wie ein Twitter-User über den Kurznachrichtendienst fragte. Auch das ist zum Beispiel ein Grund, wieso der Release des Rennspiels so lange verschoben wurden.

„Driveclub“ erscheint am 08. Oktober 2014 exklusiv für die PlayStation 4. Im Spiel stehen vor allem Vernetzung sowie echte Freundschaft im Vordergrund: Es geht um Freundschaften, Rivalitäten und teambasierte Rennen in den besten Superautos auf den coolsten Strassen der Welt - und die messerscharfe, innovative Grafik rundet das Erlebnis noch ab.

Kommentare