Games.ch

Driveclub

Game Director verrät Hintergründe zur Entlassung

News Sharlet

Ihr habt doch sicherlich auch von dem Gerücht gehört, dass der Game Director von "Driveclub" angeblich entlassen wurde, weil er die Qualität, die man von ihm verlangte, nicht liefern konnte.

ScreenshotDas Gerücht stammte von einem NeoGaf-Nutzer, der sich selbst als Insider betitelte. Dieser hat sich nun beim ehemaligen Game Director Col Rodgers entschuldigt, da sein Gerücht ganz offensichtlich nicht der Wahrheit entspricht.

Laut Pete Dodd sollte Rodgers gekündigt worden sein. Rodgers verrät nun allerdings persönlich, dass er sich selbst für eine Kündigung bei den Evolution Studios entschieden hat. Der Grund ist sehr einfach: Sein Zuhause liegt vier Stunden vom Unternehmen entfernt und er ist 5,5 Tage in der Woche gar nicht anwesend bei seiner Familie.

Das ist nun allerdings dringender denn je, denn sein vierjähriger Sohn leidet an einer potenziell lebensgefährlichen Erkrankung. Daher ist es dem ehemaligen Game Director von "Driveclub" nicht länger möglich, seinen Job im Hause Evolution Studios fortzuführen.

Der angebliche Insider wurde übrigens im NeoGaf-Forum gesperrt und hat sich wie oben schon erwähnt offiziell bei Rodgers entschuldigt.

Kommentare