Games.ch

Dying Light bekommt weiterhin DLCs

Trotz Entwicklung des zweiten Teils

News Michael Sosinka

Obwohl Techland schwer mit "Dying Light 2" beschäftigt ist, wird weiterhin an DLCs für das erste "Dying Light" gearbeitet.

Screenshot

"Dying Light 2" wird im Frühjahr 2020 für den PC, die Xbox One und die PlayStation 4 erscheinen. Obwohl Techland kräftig an dem Spiel arbeitet, soll das erste "Dying Light" weiterhin mit DLCs versorgt werden. Dafür ist ein kleines Team zuständig.

Der Lead-Designer Tymon Smektala sagte: "Wir haben das Spiel aus zwei Gründen unterstützt. Der erste ist der, dass wir an unsere Community glauben. Wir glauben wirklich, dass sie der wichtigste Teil für uns sein wird, um das Wort über Dying Light 2 zu verbreiten. Die andere Sache ist, dass die Unterstützung eines Spiels wie Dying Light für eine so lange Zeit uns ermöglicht, etwas verrückter und etwas kreativer mit einigen Dingen zu sein, um Ideen und Gameplay-Elemente zu testen, bei denen wir uns nicht sicher sind."

Er ergänzte: "Wenn wir eine Idee hätten, über die wir uns bei Dying Light 2 unsicher sind, könnten wir diese Idee bis zu einem gewissen Grad nachahmen, um das erste Spiel zu unterstützen und zu sehen, wie es funktioniert. Wir können sehen, was die Leute attraktiv oder unattraktiv finden."

Kommentare