Games.ch

Schweizer im Vorstand der International e-Sports Federation

Vinzenz Kögler neu in den Vorstand gewählt

News Roger

Vinzenz Kögler, Präsident des Schweizerischen E-Sports Verbandes (SeSF) ist als Vorstandsmitglied des International E-Sports Federation (IeSF) gewählt worden.

Screenshot

Sein Vorgänger Eddy Lim, Präsident des Indonesischen E-Sport Verbandes und Gastgeber der diesjährigen IeSF World Championship in Jakarta, gab kürzlich seinen Rücktritt bekannt, daraufhin beschloss der momentane Vorstand per Kooptation Vinzenz Kögler als Nachfolger zu ernennen.

Für den SeSF bedeutet dies, dass man einerseits zwar die Kapazitäten des Präsidenten mit dem IeSF teilt und dass die anderen Vorstandsmitglieder diese Diskrepanz ausgleichen müssen.

Die International eSport Federation (IeSF) wurde von neun nationalen e-Sports Verbänden, darunter auch der Schweiz, am 11. August 2008 während des E-Sports Symposium 2008 in Busan Südkorea gegründet.

Sie setzt sich kulturübergreifend für die Verbreitung und Anerkennung von E-Sport, sowie für die Einführung von Regelungen im E-Sport ein.

Andererseits ist es so nun möglich Meinungen, Ideen und Probleme des Schweizer E-Sports direkt dem Vorstand des IeSF vorzulegen. All dies hilft der Schweizer Szene mehr Anerkennung im internationalen Rahmen zu erreichen und eröffnet ideale Voraussetzungen sich auf internationaler Ebene zu beweisen. Das gilt auch für die regionale Wahrnehmung, da dieser Schritt zeigt, dass die Schweiz nicht nur eine Nebenrolle im E-Sports führen muss.

Quelle: Pressemeldung

Kommentare