Games.ch

Electronic Arts

Viele Spieler nutzen Ultimate Team-Modi - Laut EA wird zusätzliches Geld ausgegeben

Laut dem EA-CFO Blake Jorgensen geben zirka 35 Prozent der Käufer von EA Sports-Spielen zusätzliches Geld für Mikrotransaktionen in "Ultimate Team" aus.

News lesen

Soll das etwa eine Rechfertigung sein? Egal ob es genutzt wird oder nicht. Es ist ein ausnutzen und melken der Nutzer. Also ist es verwerflich. Mikrotransaktionen gehören weg von Games. Und zwar zu komplett. Klar kann man sagen das es jedem selbst überlassen ist, aber eine Überschuldung wegen Spielsucht ist auch etwas schlechtes und es wird einem ausgeredet bzw. wird dann bevormundet. Und es ist keine Win-Win Situation. Denn das Spiel ist oder wird irgendwann nicht mehr gespielt, oder es kommt eine Fortsetzung dann muss alles wieder von vorne kaufen.

06. Dez 2017 / 12:01 Anonym [Gast 50]