Games.ch

Electronic Arts

Offiziell bestätigt: EAs Präsident hat Xbox 720 und PS4 bereits gesehen

News Benjamin Kratsch

Bislang war es ein offenes Geheimnis, jetzt ist es aktuell: Xbox 720 und PS4 existieren und Electronic Arts Label President Frank Gibeau hat sie bereits gesehen.

Screenshot

Die Gerüchteküche kocht, hier und da erwähnte mal ein ranghoher Microsoft-Manager die Existenz der Xbox 720, doch das ist jetzt vorbei: Xbox 720 und PS4 sind definitiv in Entwicklung und bereits in einen vorzeigbaren Zustand wie Frank Gibeau, President von Electronic Arts auf der Gamescom enthüllte: "Ich habe beide Konsolen bereits gesehen"

Gibeau liess sich zwar weder Hardware-Spezifikationen noch Release-Daten entlocken, äusserte sich trotz strauchelndem Börsenkurs etlicher Publisher jedoch allgemein erstaunlich positiv zum Stand der Gamesbranche:

"Vor 10 Jahren haben wir unsere Kundschaft auf 200.000 Spieler beziffert", sagte er auf einer Keynote im Rahmen der Gamescom."Heute sind es eine Milliarde Spieler und wir werden schon sehr bald die Marke von zwei Mrd. Gamern knacken". 

Screenshot
Electronic Arts wartet bereits sehnsüchtig auf den Start der neuen Konsolengeneration und hat laut Gibeau bereits 80 Millionen US-Dollar in die Entwicklung neuer und bestehender IPs (Marken) investiert. Gibeau sagt allerdings auch: "Free2Play wird das Preismodell der Zukunft". Setzen vielleicht die neuen Konsolen schon auf F2P? Unwahrscheinlich, schliesslich hat EA alleine zu "Battlefield 3" bereits 1,3 Millionen Premium-Abonnements abgeschlossen, was einem Volumen von 65 Mio. US-Dollar entspricht.

Hinter verschlossenen Türen und in den Konferenz- und Meetingräumen der Gamescom wurde schon viel über die neuen Konsolen getuschelt, eine offizielle Enthüllung von Sony und Microsoft wird aber erst zur E3 2013 erwartet.

Screenshot

Kommentare