Games.ch

Star Wars Spiel von Visceral Games

Infos von der Star Wars Celebration Europe

News Michael Sosinka

Während der Star Wars Celebration Europe in London hat Creative Director Amy Hennig über das neue "Star Wars"-Projekt von Visceral Games gesprochen.

Screenshot

Während eines Panels auf der Star Wars Celebration Europe in London hat sich Creative Director Amy Hennig über ihr neues "Star Wars"-Spiel geäussert, das von Visceral Games entwickelt wird. Das wird leider erst im Jahr 2018 auf den Markt kommen. Einen Namen gibt es noch nicht. Das Team schreibt eine neue "Star Wars"-Story mit neuen Charakteren, Orten, Technologien und Kreaturen. Gleichzeitig muss das Ganze authentisch wirken und zur "Star Wars"-Lore passen. Dafür arbeitet Visceral Games eng mit Lucasfilm zusammen.

Laut Amy Hennig ist es eigentlich noch viel zu früh, um über das Projekt zu sprechen, aber da die Leute so gespannt darauf sind, will sie einige Worte darüber verlieren. Sogar Artworks wurden während der Präsentation gezeigt. Diese sollen viele Hinweise verbergen. Wenn es um den kreativen Entstehungsprozess geht, dann muss man zunächst die Filme auseinander nehmen und sie anschliessend in einem interaktiven Kontext als Gameplay wieder zusammensetzen. Man soll das Gefühl bekommen, dass man einen "Star Wars"-Film spielt. Ein wenig Humor darf da nicht fehlen. Den gibt es schliesslich auch in den Filmen.

Screenshot

In den Filmen sind die wichtigen Charaktere keine Nebencharaktere, sie sind Co-Protagonisten. Egal ob Han Solo, Leia, Darth Vader oder Luke, sie haben alle ihre Geschichte. Das wird ebenfalls bei den Figuren im Spiel der Fall sein, was sich jedoch nicht nur in der Story zeigen soll, denn das Gameplay soll auch davon betroffen sein. Der Cast des Spiels wird koordiniert und parallel agieren. In den "Star Wars"-Filmen sind die Helden stets zahlenmässig unterlegen, weswegen sie cleverer als der Feind agieren und zusammen arbeiten müssen. Für das Gameplay wird das eine weitere Herausforderungen sein, so Amy Hennig. Doch genau das soll der Spieler erleben.

Screenshot

Kommentare