Games.ch

Die Top Ten der ausgefallensten Spezialisierungen

Zauber machen Leute!

Artikel Christian Sieland

Das Online-Rollenspiel „The Elder Scrolls Online: Tamriel Unlimited“ ist vor wenigen Tagen für die Konsolen entschieden und schon jetzt stürmen zahlreiche Recken durch die virtuellen Welten und wissen nicht so richtig, wie sie ihren eigenen Charakter gestalten sollen. Zwar hat „TESO“ nur vier unterschiedliche Klassen, doch lassen sich diese so umfangreich ausbauen, dass nahezu mit jeder Klasse auch jede Spielrolle übernommen werden kann. Die Community ist dabei sehr einfallsreich, denn immer wieder können in Foren neue und noch abgefahrene Builds nachgelesen werden. Welche Klassenspezialisierungen besonders beliebt sind, zeigt die nachstehende Top-Ten-Liste!

Platz 10: Der klassische Magier

Screenshot

Klasse: Zauberer
Waffen: Zerstörungsstab
Rüstung: Leichte Rüstung

Wer einen klassischen Magier spielen möchte, kann in „TESO“ auf mehrere Klassen zurückgreifen. In erster Linie wird der klassische Magier allerdings als Zauberer gespielt. Schnappt Ihr Euch einen Zerstörungsstab und stattet diesen mit Sturmrufen- und Dunkle-Magie-Fertigkeiten aus, so erreicht Ihr sehr schnell hohe Schadensspitzen. Der Stab selbst dient dazu, um Feinde anfälliger gegen Eure Angriffe zu machen. Die meisten Spieler setzen hier auf einen Feuerstab, allerdings kann auch ein Froststab in manchen Situationen sinnvoll sein. Wichtigstes Utensil für den klassischen Magier ist das Innere Licht, welches bei der Magiergilde erworben werden kann. Das Licht gewährt Spielern eine erhöhte Magicka, sowie verbesserte Grundwerte auf Magietreffer. Als Magier solltet Ihr zudem stets auf Entfernung bleiben, denn mit leichter Rüstung könntet Ihr schnell das Zeitliche segnen!

Kommentare