Games.ch

The Elder Scrolls Online: Console Enhanced angekündigt

Für Xbox Series X/S & PS5

News Release-Termin Michael Sosinka

Zusammen mit dem Kapitel "Blackwood" und Update 30 erscheint am 8. Juni 2021 "The Elder Scrolls Online: Console Enhanced", womit das Online-Rollenspiel nativ auf Xbox Series X/S und PlayStation 5 laufen wird. Die visuelle Qualität und Leistung des Spiels sollen erheblich verbessert werden. Alle neuen Spieler erhalten mit dem Kauf sofort Zugriff auf "Console Enhanced". Bestehende Spieler bekommen die Version als kostenloses Upgrade.

60 FPS

  • Zum ersten Mal könnt ihr das Spiel im Leistungsmodus mit 60 Einzelbildern pro Sekunde auf Konsolen erleben. Die bisherige Beschränkung auf 30 Bilder pro Sekunde wird aufgehoben, wodurch ihr eure Abenteuer durchgehend mit 60 Bildern erleben könnt.

Verbesserte Sichtweite

  • Dank Console Enhanced verdoppelt sich die Sichtweite im Spiel auf den neuen Konsolen fast, wodurch ihr weiter sehen könnt als jemals zuvor, wenn ihr die stets wachsende Welt von Tamriel erkundet.

Feinere Texturen

  • Neben der grösseren Zeichendistanz haben wir es den Konsolen der neuen Generation auch ermöglicht, höherauflösende Texturen zu verwenden, damit diese auf grösseren Monitoren noch besser zur Geltung kommen.

Aktualisiertes Antialiasing

  • Das verbesserte Antialiasing hilft ausserdem, scharfe Kanten, beispielsweise um Laub, Gras und Gebäude im Spiel, zu glätten und diese aus kurzer Distanz zudem schärfer wirken zu lassen.

Verbesserte Reflexionen

  • Wir haben ausserdem die grafische Darstellung durch die Ergänzung um planare Reflexionen erweitert, was Details und Realismus in der Spielwelt erheblich verbessert. Dies zeigt sich vor allem in Bereichen mit Wasser (beispielsweise Vivec und Sommersend). Bitte beachtet, dass im Leistungsmodus die Unterschiede bei Reflexionen verschieden ausfallen können, wenn es sehr viele Wasserflächen gibt (beispielsweise in Trübmoor) oder in Gebieten, wo in der Regel Leistung bevorzugt wird (beispielsweise in Cyrodiil und in Prüfungen).

Verbesserte Umgebungsverdeckung mit globaler Illumination im Bildbereich

  • Die verbesserte Umgebungsverdeckung mit SSGI sorgt für eine realistischere und natürlichere indirekte Beleuchtung und verbessert allgemein die Details bei den Schattierungen im Spiel.

Verbesserte Schatten

  • Wo wir von Schatten sprechen: Die Auflösung von Schatten wurde verdoppelt und entspricht damit dem PC-Äquivalent auf „Extrem“ – der bestmöglichen Einstellung in allen Versionen von ESO. Dies umfasst auch eine Verbesserung bei der Sichtweite von Schatten.

Verbesserte Tiefenunschärfe

  • Diese Verbesserung ermöglicht runde Tiefenunschärfe (die höchstmögliche Einstellung) und sorgt damit für sanftere, realistischere Hintergründe, insbesondere bei der Interaktion mit NSCs.

Verbesserte Ladezeiten

  • Schliesslich wurden auch die Ladezeiten verbessert, die im Vergleich zur letzten Konsolengeneration viel kürzer ausfallen und sich so im Schnitt annähernd halbieren.

Kommentare