Games.ch

Elite: Dangerous

Elite: Dangerous Beta 1 gestartet

News Roger

Frontier Developments hat die erste Betaphase ihres kommenden Weltraum-Abenteuers "Elite: Dangerous" wie geplant gestartet. Das teilte das Unternehmen vor einigen Stunden mit.

Die Beta 1 erhöht die Menge der spielbaren Sternensysteme um das Zehnfache. Verglichen mit der Premium Beta wird ein stark erweiterter, 38.000 Quadratlichtjahre grosser Raum der präzise modellierten Milchstrasse von "Elite: Dangerous" abgebildet. Diese ist um die, den Premium Beta Spielern bekannte, Boötes-Konstellation herum aufgebaut.

Der grössere Raum der Beta 1 beinhaltet eine erhöhte Variation bei den Himmelskörpern, Handelswirtschaften und Raumhäfen. Ausserdem bietet er Platz für eine grosse Zahl zusätzlicher Features und Verbesserungen, welche zusammen das Spielerlebnis über den gesamten, vergrösserten Weltraum bereichern.

Wichtige zusätzliche Beta 1 Features:

  • 55 Sternensysteme auf 38.000 Quadratlichtjahre
  • Ein erstes Online-Missions-System (wird während der Beta weiter verbessert)
  • Spielerkommunikation via Chat und VoiceFreundeslisten und Matchmaking
  • Instanzierte Gruppenbereiche
  • Einzelspieler-Modus auch online möglich
  • Übersichtliche Handelsroutenfunktion
  • Treibstoffverbrauch
  • Landecomputer für automatische, sichere Landungen an Raumhäfen
  • Zusätzliche schwere Viper Schlachtschiffe und mittlere Lakon Type 6 Handelsschiffe

Beta 1 ist nur in Englisch verfügbar. Spätere Versionen werden eine Übersetzung in die folgenden Sprachen enthalten:

Deutsch, Französisch, Russisch, Polnisch, Niederländisch, Italienisch, Spanisch, Mexikanisches Spanisch, Portugiesisch, Schwedisch, Finnisch, Norwegisch und in ein vereinfachtes Chinesisch

„Beta 1 ist ein weiterer, wichtiger Meilenstein für die Entwicklung von Elite: Dangerous. Es baut die Kernelemente des Spiels mit vielen wichtigen Features aus. Beta 1 markiert den Beginn der finalen Entwicklungsphase. Wir möchten erneut all den Alpha- und Premium Betaspielern danken, die bis heute so viel gespendet haben.“David Braben, CEO von Frontier
„Wir freuen uns, eine grosse Zahl neuer Spieler bei Elite: Dangeorus’ Online-Erfahrung willkommen zu heissen und sind gespannt auf die Reaktionen zu den grossartigen neuen Features und der verbesserten Grösse.”

Kommentare