Games.ch

E-Sport: Call of Duty World League-Saison 2018

Die Wettkämpfe der ersten Stufe der CWL Pro League beginnen heute

News Roger

Sechzehn Teams aus Nordamerika, Europa und der Asien-Pazifik-Region kämpfen um die Qualifikation für die Playoffs der ersten Stufe und ein Event-Preisgeld in Höhe von 500.000 US-Dollar (einem Teil des CWL-Saison-Gesamtpreisgeldes in Höhe von 4,2 Millionen US-Dollar)

Screenshot

Offizielle Pressemeldung

Die Call of Duty World League-Saison 2018 wird heute mit dem Beginn der ersten Stufe der CWL Pro League, präsentiert von PlayStation 4, fortgesetzt. In dieser neunwöchigen Qualifikationsserie kämpfen die sechzehn besten Team der "Call of Duty"-E-Sports-Szene aus Nordamerika, Europa und der Asien-Pazifik-Region um einen Platz in den Playoffs und eine Chance auf ihren Anteil am Event-Preisgeld in Höhe von 500.000 US-Dollar – einem Teil des Saison-Gesamtpreisgeldes in Höhe von 4,2 Millionen US-Dollar, des höchsten Preisgeldes in der Geschichte der Call of Duty World League.

Die CWL Pro League wird bis zum 22. März in der MLG Arena in Columbus (Ohio) ausgetragen. Die Playoffs der ersten Stufe der CWL Pro League finden vom 6. – 8. April 2018 statt. Die vier besten Teams jeder Division rücken zu den Playoffs vor. Sämtliche Matches werden wöchentlich jeweils am Dienstag, Mittwoch und Donnerstag auf MLG.com/CallofDuty gestreamt.

Zehn Teams aus Nordamerika, fünf aus Europa und eines aus der Asien-Pazifik-Region treten in "Call of Duty: WWII" auf der PlayStation 4 in zwei Divisionen zu je acht Teams gegeneinander an und müssen in Blöcken von je zwei Wochen insgesamt vierzehn Wettkampf-Matches innerhalb ihrer jeweiligen Division bestreiten. Die Einteilung der Divisionen erfolgt nach den finalen Platzierungen der Teams anhand ihrer im Laufe der Saison bis zu den CWL New Orleans Open gesammelten CWL-Pro-Punkte.

Der vollständige Spielplan der CWL Pro League ist online verfügbar. Die Divisions-Wettkämpfe werden an folgenden Terminen ausgetragen:

Division A

Block 1: 23. Januar – 1. Februar
Block 2: 20. Februar – 1. März

Division B

Block 1: 6. Februar – 15. Februar
Block 2: 13. März – 22. März

Screenshot

Quelle: Pressemeldung

Kommentare