Games.ch

Finale der ESL Frühlingsmeisterschaft 2019

Ein Preisgeld von über 70'000 CHF warten auf die Gewinner

News Roger

Am 6. und 7. April 2019 treten die besten deutschen Profi-Gamer in Düsseldorf gegeneinander an. Bei der ESL Frühlingsmeisterschaft wird in den Disziplinen "League of Legends" und "Counter-Strike: Global Offensive" um die Titel und ein Preisgeld von 67.000 Euro gekämpft.

„Mit der gelungenen Premiere der ESL Frühlingsmeisterschaft im vergangenen Jahr haben wir ein sehr spannendes, innovatives und junges Veranstaltungsformat hinzugewonnen. Unser Ziel ist es, das Thema E-Sport in unseren Hallen zu etablieren und stetig weiter auszubauen. Daher freuen wir uns sehr auf die zweite Auflage der ESL Frühlingsmeisterschaft in Düsseldorf“

Michael Brill, Geschäftsführer D.LIVE.

„Das Debüt im vergangenen Jahr war ein voller Erfolg und wir freuen uns riesig darüber, dass wir abermals im CASTELLO zu Gast sein dürfen. Neben den hochkarätigen Spielen vor Ort starten wir erstmals eine Initiative, mit welcher wir den Verwandten aller Fans die Möglichkeit geben, die Veranstaltung kostenfrei zu besuchen. Dort können sie anhand eines Workshops erleben wie Esports funktioniert und wie man mit dem medialen Konsum heutzutage richtig umgehen kann. Somit öffnen wir die Branche ein weiteres Stück für die breite Öffentlichkeit und möchten Verständnis bei älteren Generationen schaffen.“

Christoph Kohlhaas, Verantwortlicher der ESL Meisterschaft.

Der Ticketverkauf für die ESL Frühlingsmeisterschaft in Düsseldorf hat bereits begonnen. Tagestickets sind ab 15 Euro erhältlich. Darüber hinaus gibt es noch Optionen für Wochenendtickets und sogenannte „Gönner-Tickets“, die den vollen Umfang für den passionierten E-Sport-Fan bieten.

Eindrucksvolles Düsseldorf-Debüt der ESL Meisterschaft 2018

2018 feierte die ESL Frühlingsmeisterschaft Premiere in Düsseldorf und verzeichnete am 7. und 8. April 2018 einen neuen Besucherrekord. Mehr als 2.200 Zuschauer erlebten vor Ort im CASTELLO Düsseldorf die spannenden Matches in den Disziplinen "League of Legends", "FIFA 18" und "Counter-Strike: Global Offensive", weitere 223.000 schauten am Wochenende online zu. EURONICS Gaming konnte sich in beiden Team-Disziplinen gegen die starke Konkurrenz durchsetzen und überraschte insbesondere mit ihrem ersten Sieg in "CS:GO". Im grossen "FIFA"-Finale behauptete sich Cihan Yasarlar und sicherte sich zum zweiten Mal den Titel des deutschen Meisters.

Quelle: Pressemeldung

Kommentare