Games.ch

EVE Online: Ascension bietet kostenlosen Zugang zum Sci-Fi-MMO

Passender Trailer steht zur Ansicht bereit

News Video Michael Sosinka

Mit der "EVE Online: Ascension"-Erweiterung darf das Sci-Fi-MMO jetzt kostenlos gespielt werden. Das könnte das "EVE"-Universum dauerhaft verändern.

Mit der "EVE Online: Ascension"-Erweiterung sind jetzt die Clone-Zustände verfügbar. Damit dürfen ausnahmslos alle Spieler ab sofort "EVE Online" dauerhaft und vor allem kostenlos spielen. Corporations, Allianzen und Bündnisse, die den Zufluss neuer Spieler am besten zu fördern und nutzen verstehen, werden womöglich das Universum neu gestalten.

So wird der kostenlose Zugang beschrieben: "Charaktere haben nun einen von zwei Clone-Zuständen. Omega-Clones verhalten sich ähnlich wie die gegenwärtig aktiven EVE-Charaktere, haben unbegrenzten Zugang zu Skill-Entwicklung und schnellem Skill-Training. Alpha-Clones sind der neue Basiszustand aller Charaktere und sind jederzeit für jeden Charakter kostenfrei zugänglich. Sie können trainieren und spezifische Skills verwenden, um einige der gebräuchlichsten Schiffe in die Schlacht zu fliegen: Tech 1 Fregatten, Zerstörer und Kreuzer. Zugriff auf Handel, Industrie und Erforschung gestattet es Alpha-Piloten, das gewaltige, geheimnisvolle Universum zu erforschen, Rohmaterialien zu ernten, ihre eigenen wirtschaftlichen Pläne umzusetzen und die Kriegsmaschinen zu bauen."

Gleichzeitig wurde die Einführung mit "Inception" neu gestaltet. Das ist eine überarbeitete Erfahrung mit Mentoren und Sprachausgabe, einer durchdachten Hilfestellung für die Bedienung und einer grossen, sich entwickelnden Geschichte. "EVE Online ist ein ganz besonderes Spiel. Durch unsere Serverstruktur mit nur einer einzigen Shard beeinflusst wirklich jeder Spieler jeden anderen, sei es wirtschaftlich, durch das Sammeln von Ressourcen, direkt im Kampf oder durch soziale Interaktion," so der Executive Producer Andie Nordgren. "Das bedeutet wiederum, dass unser Universum durch jeden weiteren Bürger interessanter und gefährlicher wird." "Ascension" liefert zudem die Weiterentwicklung von Inhalten des Sandbox-Gameplays, wie die Industrieanlagen.

Zu den weiteren Neuerungen zählen:

  • Das Ersetzen taktischer Netzwerke durch Kommando-Bursts macht Gefechte dynamischer und fördert in Flotten organisierte Schiffe.
  • Fordernde Gelegenheiten zum Stören des Betriebs von NPC-Bergbauflotten in Asteroidengürteln des gesamten Clusters.
  • Erweiterte Möglichkeiten für Experimente und Optimierung von Schiffen und Modulen mit einem neuen Ausrüstungssimulator.
  • Neue Schiffe: der vielseitige Society of Conscious Thought Sunesis-Zerstörer und das Porpoise-Industrie-Kommandoschiff von ORE.
  • Interessante Änderungen am Rorqual Industrie-Capital-Schiff, wie gewaltige Bergbau-Drohnen und das P.A.N.I.C.-Modul, das Bergbau-Flotten vorübergehend vor Schäden bewahrt.
  • Dutzende weiterer Anpassungen an Schiffen, Skills, Modulen, Drohnen und der Balance für den Bergbau machen diese Überarbeitung komplett.
  • Vereinfachte Steuerung der Charakter-Entwicklung in einer neuen Charakterübersicht.
  • Neubalancierung der tödlichen taktischen Zerstörer auf Anregung von Spielern und des Council of Stellar Management.
  • Beeinflussung der Realität grosser Bereiche mit Effekt-Generatoren für Titans.
  • Brandneue Explosionen und Wracks.

Eine weitere Neuigkeit ist der Beta-Release von "EVE: Portal", einer App für iPhone und Android. Über sie kann man grundlegende Charakter-Informationen anzeigen lassen, das Training von Skills verfolgen, EVEmails versenden und empfangen, auf den Kalender im Spiel zugreifen und Push-Nachrichten über das erhalten, was in "EVE" geschieht, wenn man nicht über den Client mit dem Spiel verbunden ist.

Quelle: Pressemeldung

Kommentare