Games.ch

Spieler von EVE Online beteiligen sich an wissenschaftlicher Arbeit

Suche nach Exoplaneten

News Michael Sosinka

Die Spieler von "EVE Online" dürfen sich an echter wissenschaftlicher Arbeit beteiligen und die Suche nach Exoplaneten unterstützen.

Screenshot

CCP Games gab jetzt bekannt, dass die Suche nach Planeten ausserhalb unseres Sonnensystems (als Exoplaneten bekannt) auch für Spieler von "EVE Online" möglich sein wird. Dieses wissenschaftliche Crowdsourcing-Unterfangen basiert auf einer Zusammenarbeit der CCP-Entwickler, Massively Multiplayer Online Science (MMOS), der Universität Reykjavik und der Universität Genf, sowie ihrem Ehrenprofessor Michel Mayor.

In dem virtuellem "EVE"-Universum interagieren die Spieler mit astronomischen Daten aus der echten Welt, die von der Universität Genf durch einen vollständig integrierten Teil der "EVE Online"-Spielerfahrung namens "Project Discovery" gestellt werden. Sobald genügend Spieler bezüglich der Klassifizierung von Daten zu einer Einigung kommen, gehen diese zurück an die Universität und werden dort zur Optimierung der Suche nach Exoplaneten eingesetzt.

"Wir sind vom Erfolg unseres ersten Ausflugs in die Welt der Forschung durch Bürger begeistert. EVE-Spieler sind eifrige Mitarbeiter der Datenbank für den menschlichen Proteinatlas," so Andie Nordgren, EVEs Executive Producer. "Auf der Suche nach weiteren Daten, mit denen sich unsere gewaltige Spieler-Community befassen kann, standen die Sterne günstig. Sie können nun direkt zur Suche nach neuen Planeten beitragen, in Zusammenarbeit mit einem weltbekannten Forscherteam. Echte Menschen auf der ganzen Welt arbeiten in einem virtuellen Universum zusammen, um das echte Universum zu erforschen. So wird Science Fiction zu Science Fact."

Es wird ergänzt: "Die vorige Fassung von Project Discovery erbrachte unglaubliche Ergebnisse in kurzer Zeit. Die Spieler reichten über 25 Millionen Klassifizierungen menschlicher Zellen für den Human Protein Atlas ein. Hier wurde die gewaltige Unterstützung für wissenschaftliche Unterfangen durch die legendäre EVE-Community unter Beweis gestellt: Die Spieler bildeten spontan eines der weltweit grössten Kollektive für Beiträge zur Forschung durch Bürger." Die Suche nach Exoplaneten wird im Jahr 2017 in "EVE Online" integriert. Eine umfassende Präsentation durch Michel Mayor ist für das EVE Fanfest 2017 in Reykjavik geplant, das vom 6. bis zum 8. April 2017 stattfindet.

Quelle: Pressemeldung

Kommentare