Games.ch

Macher von Everybody’s Gone to the Rapture arbeiten an neuem Spiel

Entsteht ohne Publisher

News Michael Sosinka

Nach dem gelungenen "Everybody’s Gone to the Rapture" arbeitet The Chinese Room am nächsten Projekt, das ohne Publisher entsteht.

Screenshot

The Chinese Room, das Studio hinter Spielen wie "Everybody’s Gone to the Rapture" und "Amnesia: A Machine for Pigs", hat bekannt gegeben, dass es an einem neuen Titel arbeitet. Das Projekt wird in den nächsten Wochen enthüllt heisst es. Da denken wir doch sofort an die GDC 2016 im März.

Laut The Chinese Room wird das Spiel ohne einen Publisher finanziert, weswegen man die Informationen zu dem Game so veröffentlichen kann, wie man will. Die Marke gehört ebenfalls dem Studio. Dadurch kann The Chinese Room zum Beispiel nach Belieben verschiedene Merchandise-Artikel anbieten. Vielleicht erscheint der Titel dieses Mal ja auch für die Xbox One. Bei "Everybody’s Gone to the Rapture" war nämlich noch Sony der Publisher.

Kommentare