Games.ch

Fallout 76 - Test / Review

Bethesdas Ödland-Baustelle

Test Video olaf.bleich getestet auf PlayStation 4

Fallout 76“ erscheint und das Internet explodiert wie eine Atombombe: Allerdings nicht vor Begeisterung, sondern vor Zorn. Das Online-Rollenspiel macht dieser Tage vor allem mit seinen Programmfehlern auf sich aufmerksam.

Der Name „Fallout“ steht für die meisten Fans für das Erkunden des postnuklearen Ödlands, für spannende Quests und natürlich tiefe Rollenspiel-Action. All das möchte auch „Fallout 76“ bieten, jedoch in der ungewohnten Umgebung einer offenen Online-Spielwelt. Bethesda verwandelt das einstige Solo-Abenteuer nämlich in ein reinrassiges Survival-MMORPG.

In „Fallout 76“ verschlägt es euch in die Region Appalachia nach West Virginia. Als sich im Jahr 2102 die Pforten des Bunkers 76 öffnen, sind die weiten Landschaften wie ausgestorben. Die Zivilisation ist ausgelöscht: Doch ihr und die anderen Spieler sollt diese wieder aufbauen. So lautet zumindest die Prämisse hinter „Fallout 76“ - doch die Rückeroberung wird schnell zum Knochenjob.

Da muss noch etwas passieren

„Fallout 76“ erschien am 14. November 2018 für PC, Playstation 4 und Xbox One. Eine Woche später veröffentlichte Bethesda das sehr umfangreiche Update auf die Version 1.02. Das Problem: Das Endzeit-Rollenspiel strotzt auch danach noch vor Bugs und Programmfehlern.

Screenshot

Im Test ragen immer wieder Gegner durch Wände, rutschen förmlich über den Boden oder verhalten sich einfach nur merkwürdig. Beim Lager-Bau wachsen Pflanzen durch Bauteile des Hauses hindurch. Besonders nervig: Immer wieder kommt es zu Grafik-Rucklern und Server-Unterbrechungen. Das führt nicht selten zum Verlust des Spielfortschritts.

Im Test löschte das Spiel gar Aufgaben und Quests direkt aus dem Questlog. Bis dahin eroberte Gegenstände gingen ebenfalls flöten. Die Liste an Problemen ist lang und Bethesda hat in den nächsten Wochen und Monaten noch viel Arbeit vor sich. Das grösste Problem: Während einige dieser Bugs eher lustig sind, stören viele davon auch den Spielspass.

Kommentare