Games.ch

Erstes Live-Event für Far Cry 5 gestartet

Tiere anzünden

News Michael Sosinka

Im ersten Live-Event für "Far Cry 5" sollen möglichst viele Tiere mit Feuer getötet werden, allerdings ohne Molotowcocktails und Flammenwerfer.

Screenshot

Ubisoft hat das erste Live-Event ("Well Done") für "Far Cry 5" gestartet, das bis zum 10. April 2018 läuft. Es gilt Tiere mit Feuer zu töten, aber Molotowcocktails und Flammenwerfer dürfen nicht verwendet werden. Das erste persönliche Ziel liegt bei 10 getöteten Tieren, um Silberbarren zu bekommen. Fallen 20 Tiere dem Feuer zum Opfer, steht ein besonderer Flammenwerfer als Belohnung bereit. Die gesamte Community muss hingegen 150.000 Tiere auf diese Weise töten, um einen speziellen Skin zu erhalten.

Live-Events sind wöchentliche Aktionen im Spiel, bei denen spezielle Meilensteine erreicht werden sollen. Jedes Event hat ein anderes Thema und ein anderes Ziel. Man muss sich jedoch über das Live-Events-Menü für jedes Event anmelden, um aktiv mitzumachen.

Kommentare