Games.ch

Far Cry 5 & The Crew 2 verschoben

Gilt ebenfalls für unangekündigtes Spiel

News Release-Termin Michael Sosinka

"Far Cry 5" und "The Crew 2" wurden verschoben. Die Entwickler benötigen einfach mehr Zeit, um optimale Spiele zu veröffentlichen.

Screenshot

"Far Cry 5" wird nicht mehr am 27. Februar 2018 für den PC, die Xbox One und die PlayStation 4 erscheinen. Ubisoft hat heute den 27. März 2018 als neuen Termin ausgerufen. Man muss also einen Monat länger auf den Open-World-Shooter warten. Die Entwickler wollen die Zeit nutzen, um zusätzliche Verbesserungen zu integrieren.

"The Crew 2" wird ebenfalls nicht mehr am 16. März 2018 für den PC, die Xbox One und die PlayStation 4 auf den Markt kommen. In diesem Fall gibt es kein genaues Datum. Das Rennspiel wurde auf die erste Hälfte des nächsten Finanzjahres verschoben (1. April bis 30. September 2018). Ivory Tower will die Zeit nutzen, um weitere Playtests durchzuführen und Feedback von den Spielern zu sammeln. Schliesslich soll der Racer die Erwartungen erfüllen.

Hinzu kommt, dass ein bisher noch nicht angekündigtes Franchise-Game statt im Fiskaljahr 2018-19 nun 2019-20 auf den Markt kommen wird, also zwischen dem 1. April 2019 und dem 31. März 2020. Zwei weitere ungekündigte Projekte sind weiterhin für 2018-19 vorgesehen.

"Diese Entscheidung steht im Einklang mit unserer strategischen Vision, noch mehr ansprechende und qualitativ hochwertigere Spielerlebnisse zu entwickeln. Durch mehr Zeit für Assassin's Creed Origins konnte unser talentiertes Entwicklungsteam seine kreative Vision voll und ganz zum Ausdruck bringen. Dies wirkte sich erwartungsgemäss sehr positiv auf die Qualität des Spiels aus und trug massgeblich zum kommerziellen Erfolg bei. In ähnlicher Weise haben wir uns entschieden, zusätzliche Entwicklungszeit in drei kommende Spiele zu investieren," so Christine Burgess-Quémard, Ubisofts Worldwide Studios Executive Director.

Alain Martinez, Chief Financial Officer von Ubisoft, ergänzt: "Unsere Back-Catalog-Performance im November folgte den gleichen hervorragenden Trends wie in der ersten Jahreshälfte und die Verkäufe von Assassin's Creed Origins setzten ihren positiven Trend fort. Infolgedessen sind wir nun in der Lage, sowohl unsere Ziele für das Geschäftsjahr 2017-18 zu aktualisieren, insbesondere indem wir unsere Rentabilität nach oben korrigieren, als auch zusätzliche Entwicklungszeit in unsere zukünftigen Veröffentlichungen zu investieren. Diese positiven Entwicklungen, die uns auch eine höhere Sichtbarkeit für 2018-19 ermöglichen, zeigen, dass wir unser Modell erfolgreich umgestalten, um unser Geschäft nachhaltiger und profitabler zu machen."

Quelle: Pressemeldung

Kommentare