Games.ch

Features: Die Top 10 übernatürlichen Phänomene in Videospielen

Von Area 51 bis Zombies

Artikel Simone Schreiber

Glaubt ihr Geister, Aliens und Bigfoot – oder vielleicht wie Marshall Eriksen aus "How I Met Your Mother" an den Chubacabra? Viele Entwickler tun das anscheinend und bauen in ihren Videospielen immer wieder bekannte und unbekannte übernatürliche Wesen und Phänomene ein.

Zombies und Geister gehören dabei schon fast zum guten Ton, weswegen wir uns diesmal auf paranormale Pfade abseits des Mainstream begeben. Ein Pakt mit dem Teufel, die Reiter der Apokalypse oder nordische Götter sind schliesslich Phänomene, die einem nicht einmal in Videospielen jeden Tag begegnen. Zieht zur Sicherheit ein Pentagramm auf dem Boden, streut Salz auf die Fensterbank und reibt euch mit Knoblauch ein: Hier kommen unsere Top 10 übernatürlichen Phänomene in Videospielen!

Platz 10: Zombies, Feen, Vampire und Hexen

Screenshot

Spiel: Die Sims Supernatural

Die Sims waren schon immer etwas verrückter als andere Videospielhelden; im dritten Teil der Serie konnten sie beispielsweise als spielbare Geister aus dem Jenseits zurückkehren und wieder ins Familienleben integriert werden. Im neu angekündigten Addon „Supernatural“ setzt Entwickler EA noch eins drauf und lässt Sims zu Feen, Vampiren, Zombies und Zauberern werden. Eurer eigenen kleinen Adams Family steht dann nichts mehr im Weg!

Kommentare