Games.ch

Feature: The Legend of Zelda: Twilight Princess HD: Alles amiibo oder was?

Tipps & Tricks rund um Link in Twilight Princess HD

Artikel Katja Wernicke

Auch wenn „The Legend of Zelda: Twilight Princess“ ziemlich vielen von uns bereits bekannt ist , kann sich ein Ausflug in das überarbeitete, düstere Hyrule durchaus lohnen. Und das nicht nur, weil wir als Wolf flauschiger aussehen denn je. Immerhin hat das gesamte Spiel überarbeitete Texturen, mehr grafische Details und einen sauberen HD-Look bekommen - 1080p statt der vom GameCube bekannten 480p Auflösung inklusive. Dazu gehören dann auch ein intuitiveres HUD und diverse GamePad-Features, wie man sie bereits teilweise aus „The Wind Waker“ kennt. Viele kleine Anpassungen rund um das Gameplay (gerade in Hinblick auf Gegenstände) verhelfen dem altbekannten Liebhaberspiel zu neuem Glanz. Doch schnell kann dabei auch mal die Übersicht verloren gehen: Wo war doch gleich Ordon Village? Wie verwandle ich mich in den Wolf? Und was machen eigentlich die netten Plastikfigürchen? Zum Glück habt ihr uns, denn in den kommenden Seiten klären wir euch über die amiibo-Features in „The Legend of Zelda: Twilight Princess HD“ auf und haben vielleicht noch den ein oder anderen Spieltipp für euch.

Wie ihr vielleicht wisst, sind Rubine in "Twilight Princess" sehr wichtig, nur leider hat man entweder zu wenige davon oder die Geldbörse ist voll. Ein einfacher Weg, den man aber bereits zu Beginn einschlagen muss, ist das Suchen von goldenen Käfern. Diese bringen, wenn ihr sie Prinzessin Agnetha gebt, nicht nur Rubine, sondern auch immer wieder grössere Geldbörsen. Praktisch, vor allem wenn man sich davon ganz viele neue Pfeile kaufen kann... Zumindest wenn man das noch muss...

So viele Pfeile wie noch nie

Screenshot

amiibo: Link, Toon Link
Funktion: Pfeile auffüllen
Bestell-Link: amiibo No. 05 & No. 22: Link bestellen

In „The Legend of Zelda“: Twilight Princess HD“ lassen sich neben dem limitierten Wolf-amiibo auch weitere Helden aus der „Super Smash. Bros.“-Reihe einscannen. Dazu gehören zum Beispiel Link und Toon Link, die euer Abenteuer erheblich erleichtern können: Scannt ihr einen der beiden Figürchen ein, werden eure verbrauchten Pfeile wieder aufgefüllt und der Siegeszug gegen die Schurken von Ganondorf kann weiter gehen. Praktisch, aber geht bitte mit bedacht um, denn jeder Charakter kann nur einmal am Tag gescannt werden! Falls euch immernoch die Pfeile ausgehen, könnt ihr welche von den Feuerpfeil-Orgs einsammeln: Einfach mit dem Schild etwas entfernt stehen und Pfeile aufsammeln, die am Boden liegen. Dauert etwas, ist aber vollkommen Rubin-sparsam.

Kommentare