Games.ch

iOS Top 5: Januar 2019 - Feature

Diese iPhone- & iPad-Games solltet ihr euch anschauen

Artikel Video Beat Küttel

Nach nicht allzu weissen Weihnachten hatte der Winter grosse Teile des Januars fest im Griff. Was bietet sich da mehr an, als die eine oder andere Gaming-Session einzulegen? Und natürlich eignen sich da iPhone und iPad, die man sowieso immer griffbereit hat, ganz vorzüglich. Damit ihr auch wisst, was es denn überhaupt neues auf eurem Apple-Gerät zu zocken gibt, haben wir uns für euch einmal mehr durch den App-Store-Dschungel gekämpft. Und da wir zuletzt mit der Jahresbestenliste beschäftigt waren, deckt diese Liste nicht nur die Games des Monats Januar 2019, sondern auch gleich noch den Dezember 2018 mit ab. Viel Spass also beim Lesen und Zocken.

Platz 5: Gone Home

Kategorie: häuslicher 90er-Jahre-Trip
App-Store-Link: "Gone Home" im AppStore herunterladen

Walking-Simulatoren. Eine oft eher despektierlich gemeinte Einordnung von Spielen, bei denen ihr zwar meist in einer First-Person-Perspektive unterwegs seid, es aber null Action gibt. Stattdessen steht die jeweilige Geschichte sowie die Atmosphäre der Spielwelt im Mittelpunkt. Klingt erst einmal langweilig, und doch hatte es “Gone Home” bei seinem damaligen erscheinen auf PC und Konsolen geschafft, viel Aufmerksamkeit zu erregen und gar in Game-of-the-Year-Listen aufzutauchen.Der Titel spielt Mitte der 90er-Jahre, und die Studentin Kaitlin kehr nach einem einjährigen Auslandaufenthalt nach Hause zurück. Doch obwohl sie ihre Ankunft angekündigt hatte, scheint niemand zu Hause zu sein. Dies ist der Auftakt zu einem zwar kleinen, aber feinen Abenteuer, welches ohne gruselig zu sein doch ziemlich mysteriös daherkommt. Nach und nach durchkämmt ihr die verschiedenen Räume des Hauses, und alle, die nostalgische Gefühle für die 90er haben, dürfen sich hier über viele Referenzen freuen. Man muss “Gone Home” erlebt haben, um zu verstehen, warum dies ein besonderer “Walking Simulator” ist. Wenn ihr das bis jetzt noch nicht getan habt, und wissen wollt, wie die ganze Sache ausgeht, so könnt ihr dies nun auch auf eurem iPhone oder iPad tun.

Kommentare