Games.ch

Feature: iOS Top 5 - November 2018

Diese iPhone- & iPad-Games solltet ihr euch anschauen

Artikel Video Beat Küttel

November. Der Monat des Nebels, der ersten Kälte-Einbrüche und der vermeintlichen Black-Friday-Schnäppchen. Denn was auf den ersten Blick wie ein günstiges Angebot aussieht, erweist sich oft als alt, überteuert oder minderwertig. Das alles trifft auf die von uns hier vorgestellten, im November erschienen iOS-Titel aber nicht zu. Im Gegenteil, sie sind brandneu, ihr Geld wert und bieten Spielspass für unterwegs oder zu Hause. Denn mal ehrlich, auch wenn so ein Herbstspaziergang durchaus seinen Reiz hat, oft ist es einfach zu garstig draussen, und zudem wird es auch noch extrem früh dunkel. Also genau die richtige Jahreszeit, um es sich mit neuen iPhone- und iPad-Hits auf dem Sofa gemütlich zu machen. Viel Spass bei unseren Top 5 iOS-Titeln für den Monat November 2018.

Platz 5: Black Paradox

Kategorie: Im Weltraum hört Dich niemand ballern App-Store-Link: "Black Paradox" im AppStore herunterladen

Bei „Black Paradox“ handelt es sich um einen Weltraum-Shooter, dessen Level zufällig generiert werden. Dadurch ähnelt das Spiel ziemlich stark „Steredenn“, welches wir auch bereits (allerdings für die Switch) getestet hatten. Sowohl das grundlegende Spielprinzip als auch die Steuerung sind bei beiden Spielen sehr ähnlich. Worin sich „Black Paradox“ hingegen absetzt, ist bei der Präsentation. Die Grafik hat einen Retro-futuristischen Anstrich (ja, das geht), und die Musik einen 80er-Synthesizer-Vibe. Ihr ballert euch mit eurem Raumschiff durch horizontal scrollende Levels, sammelt Goodies auf, wählt mit Bedacht,welches Waffensystem ihr auflesen wollt oder doch lieber nicht, und jagt natürlich den Highscore. Die Steuerung ist dabei recht einfach gehalten. Mit der linken Hand (auf der entsprechenden Seite des iPhone-Screens) steuert ihr die Richtung, rechts wird geballert. Zudem lassen sich mit verschiedenen Gesten weitere Aktionen ausführen, etwa ein Swipe um die Waffe zu wechseln, oder ein Doppel-Tap auf ein Item, um es einzusammeln. Kurzum, „Black Paradox“ macht vieles richtig. Es erfindet sicherlich das Rad nicht neu, und ist auch kein Game, über das man in Jahren noch sprechen wird, aber wer dem Genre des Space-Shoot-em-Ups nicht abgeneigt und auf der Suche nach Nachschub ist, der sollte hier durchaus einen genaueren Blick riskieren.

Kommentare