Games.ch

Jahresvorschau 2021: Teil 2 - Special

Das sind die Spiele-Highlights der nächsten zwölf Monate

Artikel Video Benjamin Braun

Das Ende eines Gaming-Jahres ist gleichzeitig immer auch der Beginn eines neuen. Schon jetzt stehen etliche Triple-A-Produktionen und potenzielle Indie-Highlights für das Jahr 2021 fest. Die 45, von denen wir uns am meisten erhoffen, möchten wir euch in unserer Jahresvorschau vorstellen, die wir in drei Teilen veröffentlichen.

Das Spielejahr 2020 ist vorbei und hat trotz Corona so einige Perlen auf allen wichtigen Plattformen hervorgebracht (Spiele-des-Jahres-2020-Special). Mit PlayStation 5 und Xbox Series X wurde zudem der Grundstein für die kommenden Next-Gen-Highlights gelegt, und über einen Mangel an hochwertigem Nachschub muss man sich auf Nintendos Erfolgskonsole Switch ebenfalls keine Sorgen machen. Aufgrund der grossen Anzahl an potenziellen Game-Highlights haben wir uns für eine dreiteilige Jahresvorschau entschieden, bei der wir keine Rangfolge im eigentlichen Sinne festlegen. Teil 1 der Jahresvorschau findet ihr bereits auf games.ch, Teil 3 folgt innerhalb der kommenden Tage. Ferner bereiten wir neue Most-Wanted-Specials für PS5, Switch und Xbox Series X vor, in denen es primär um Plattform-exklusive Spiele gehen wird. Doch nun zum zweiten Teil unserer Jahresvorschau 2021.

God of War: Ragnarök

Plattformen: PS5
Publisher: Sony Interactive Entertainment
Entwickler: SIE Santa Monica Studios
Genre: Hack-&-Slash-RPG
Release: 2021
PEGI: Noch nicht bekannt

Es ist schon lange kein Geheimnis mehr, dass Sonys Santa Monica Studios an einem Sequel zu "God of War" (Testbericht) arbeiten. Ob das Spiel jedoch wirklich "God of War: Ragnarök" heissen wird, ist aktuell noch reine Spekulation. Klar ist lediglich, dass Kratos' kommendes Abenteuer erneut auf der nordischen Mythologie basiert und der Spartaner wohl wieder gemeinsam mit seinem Sohn Atreus verschiedenen Gottheiten und Riesen gepflegt den Hintern versohlen wird. Unklar bleibt für das grob für 2021 angekündigte Spiel, ob es lediglich für die PS5 erscheinen wird oder es ähnlich wie bei "Horizon Forbidden West" oder Launch-Titeln wie "Sackboy: A Big Adventure" zusätzlich eine Umsetzung für die PlayStation 4 geben wird. So fantastisch wie der Vorgänger aussah, müsste man sich jedoch selbst auf Sonys "alter" Konsole visuell keine Sorgen machen. Was auch immer genau uns im neuen "God of War" erwartet: Wenn das Spiel nur halb so gut würde wie der Vorgänger, stünde uns ein absolutes Action-Highlight bevor.

Weiterführende Links

Unser Test zum Vorgänger "God of War"
Alles rund um "God of War: Ragnarök"
"God of War: Ragnarök" günstig und portofrei vorbestellen

Kommentare