Xbox Cloud Gaming auf dem iPhone - Special

Wie gut funktioniert das Spiele-Streaming bei Microsoft?

Artikel nedzad.hurabasic

Auf der E3 2018 hat Microsoft sein Cloud-Gaming-Projekt unter dem Namen "Project xCloud" erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt. Seitdem wurde eine stetig wachsende Zahl von Nutzern in laufende Betatests eingeladen, immer mehr Geräte unterstützen den heute als "Xbox Cloud Gaming" bekannten Dienst. Seit Kurzem hat der Konzern das Projekt in einen offenen Betatest für alle Besitzer des Xbox Game Pass Ultimate für PC und Apple-Geräte (iPhone/iPad) freigegeben. Wir erklären euch, wie das Cloud-Gaming funktioniert, und haben es selbst ausprobiert.

Easy-peasy

Der Zugang zum Cloud-Gaming ist denkbar einfach und wird über eine spezielle Xbox-App auf dem PC (Windows 10) umgesetzt, die jedoch zunächst nur Mitgliedern des Insider-Programms vorbehalten ist. Alle anderen müssen ihre Spiele via Browser streamen, wobei von den gängigen Kandidaten zwar Chrome unterstützt wird, Firefox allerdings nicht. Sobald ihr eingeloggt seid, habt ihr laut Werbeversprechen Zugriff auf mehr als 100 Spiele aus der Xbox-Game-Pass-Bibliothek.

ScreenshotDie mobile Version zeigt sofort an, wenn der Stream nicht vernünftig läuft

Auf Apple-Geräten erhaltet ihr die Cloud-App auch dann, wenn ihr nicht Mitglied des Insider-Programms seid. Dafür müsst ihr jedoch zumindest ein Mal den Safari-Browser verwenden. Geht ihr dann den Weg über Xbox.com/play, bekommt ihr die Möglichkeit, die App direkt auf eurem…

Jetzt weiterlesen mit GAMES.CH Plus

Mit GAMES.CH plus erhältst du spannende Zusatzinhalte (Reportagen, Interviews und Specials) und unterstützt die Arbeit unserer Redakteure.

Falls du Sunrise Mobile Kunde bist, kannst du GAMES.CH plus kostenlos über dein Smart-Device nutzen. Hinweis: Unter Umständen musst du dazu dein WiFi-Zugriff deaktivieren.

Jetzt GAMES.CH plus Abo abschliessen.

Kommentare

Features Artikel