Games.ch

FIFA 15

Bessere Torhüter-KI dank Xbox One und PS4

News Michael Sosinka

"FIFA 15" wird im Vergleich zum Vorgänger einige Verbesserungen einführen. Dank der zusätzlichen Hardware-Power der neuen Konsolen sollen unter anderem die Torhüter intelligenter und realistischer handeln.

ScreenshotDer Producer Nick Channon hat in einem Interview verraten, dass die Torhüter im neuen "FIFA 15" von der Leistung der neuen Konsolen profitieren werden. Dabei geht es unter anderem um die Intelligenz und die Animationen der Goalkeeper. "Wir haben zwei Jahre lang an den Torwarten gearbeitet. Schliesslich ist das sowohl im wahren Leben als auch bei FIFA 15 eine äusserst komplexe Position. Wir wollten einfach etwas bieten, das sich völlig anders anfühlt," so Nick Channon.

Er ergänzte: "Bisher brauchten wir immer zusätzlichen Speicherplatz, wenn wir mehr Torwartanimationen hinzufügen wollten. Doch mit PS4 haben wir jetzt ein System, bei dem die Torwarte wesentlich häufiger die Situation einschätzen und dadurch intelligenter sind." In den Vorgängern war es so, dass die Goalkeeper eine Entscheidung trafen und sich immer an diese hielten, weil die Entwickler laut Nick Channon nicht über genügend Prozessorleistung verfügten. Die Torhüter konnten nicht ständig analysieren, wie sich die jeweilige Situation verändert hat, was zu teils merkwürdigen Aktionen führte. Das wurde jetzt bei FIFA 15 verbessert, denn die Goalkeeper agieren mittlerweile situationsabhängig.

Nick Channon sagte ausserdem: "Jetzt können wir die Animationen an jedem beliebigen Punkt aufteilen. Bisher war es so, dass wenn der Ball auf die linke obere Ecke zusteuerte und auf dem Weg abgelenkt wurde, der Torwart dennoch zur oberen linken Ecke springen würde. Ab jetzt wird der Torwart versuchen, noch schnell einen Richtungswechsel zu vollziehen. Das sind Dinge, die wir nur mithilfe der Leistungskraft der neuen Generation von Konsolen tun können."

"FIFA 15" wird am 25. September 2014 für PC, Xbox 360, PlayStation 3, Xbox One und PlayStation 4 erscheinen. In unserer Vorschau zu "FIFA 15" lest ihr weitere Infos nach.

Kommentare